HP veröffentlicht Windows-7-Tablet Slate 500

Florian Matthey
9

Das Windows-7-Tablet von Hewlett-Packard (HP), das Microsofts CEO Steve Ballmer im Januar noch vor dem iPad* vorstellte, ist jetzt, im Oktober, erhältlich. Das Slate 500 arbeitet mit einem Intel-Atom-Prozessor und richtet sich mit Windows 7 vor allem an Business-Kunden. Für Verbraucher soll HP an webOS-Tablets arbeiten.

Das Slate 500 verfügt über einen 1,86-Gigahertz-Intel-Atom-Prozessor, 64 Gigabyte Flash-Speicher und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Das iPad gibt es ebenfalls in einer 64-Gigabyte-Variante, der Arbeitsspeicher ist mit 256 Megabyte allerdings deutlich kleiner – das Mobil-Betriebssystem iOS ist allerdings auch weniger Ressourcen-hungrig.

Das Display ist mit 8,9 Zoll etwas kleiner als da des iPads mit 9,7 Zoll, auch die Auflösung ist mit 1024 mal 600 statt 1024 mal 768 Bildpunkten geringfügig niedriger. Die Eingabe erfolgt anders als beim iPad über einen mitgelieferten Stylus-Stift.

Der Preis liegt mit 799 US-Dollar (circa 570 Euro) wiederum 100 Dollar über dem des 64-Gigabyte-iPads ohne UMTS-Chip. Letztendlich werden sich aber eher die webOS-Geräte wirklich mit Apples Tablet vergleichen lassen.

Weitere Themen: Tablet, HP

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz