Lion-Konkurrent: Microsoft zeigt Windows 8

Katia Giese
50

“Keine Kompromisse” will Microsoft bei seiner Aufholjagd auf Apple eingehen und mit Windows 8 eine flexiblere und umfassendere Version seines Betriebssystems liefern. Der Windows-7-Nachfolger wurde gestern erstmalig auf der D9-Konferenz in Kalifornien sowie der Computex-Show in Taipei angekündigt und zeigt eine Benutzeroberfläche, die sich sowohl auf Desktop- als auch auf Tablet-Computern einsetzen lässt.

In den kommenden 18 Monaten soll das neue Betriebssystem als Konkurrent zum bevorstehenden Mac OS X Lion auf den Markt kommen und einige von Microsoft selbst benannten Lücken schließen. So habe man es verpasst, neue Verkaufsmodelle wie den AppStore zu integrieren und Entwickler anzulocken, kommentierte der Windows-Präsident Steven Sinofsky. Zudem will man an der primären Touch-Bedienbarkeit arbeiten und für eine Kompatibilität mit älteren Windows-Programmen sorgen. Die auf den Konferenzen gezeigte Benutzeroberfläche erinnert bislang an das Schachbrett-Aussehen von Windows Phone 7.

Mit der Ankündigung stützt Sinofsky die forsche Ansprache von Microsoft-CEO Ballmer in der vergangenen Woche. Zunächst hatte das Unternehmen hinsichtlich der Ankündigung eines neuen Betriebssystems zurückgerudert und auf einen “Versprecher” verwiesen. Microsofts Produktzyklus für Windows-Versionen beträgt 24-36 Monate, sodass Windows 8 spätestens im Oktober 2012 zu erwarten ist.

Weitere Themen: Windows 8, Microsoft

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz