Mäuse ohne Grenzen – Kleines Tool erlaubt Netzwerk-weite Steuerung

Zur gemeinsamen Nutzung einer Maus und einer Tastatur an mehreren Rechnern gleichzeitig und über mehrere Desktops hinweg benötigte man bisher einen sogenannten KVM-Switch. Dank des neuen Tools Mouse Without Borders aus der Microsoft-Garage erübrigt sich das aber wohl in nächster Zeit. Speziell für den Einsatz in WLAN-Netzen sei die Software konzipiert, mit der sich bis zu vier Rechner grenzenlos bedienen lassen.

Mäuse ohne Grenzen – Kleines Tool erlaubt Netzwerk-weite Steuerung

Selbstverständlich funktioniert das Tool nur unter Windows und selbstverständlich muss es auch auf allen Rechnern installiert und freigegeben werden, bevor es funktioniert, aber das Ergebnis kann sich wohl sehen lassen. Diese Art der Fernsteuerung erinnert außerdem an ein paar alte Trojaner, aber

Microsofts Garagen-Tool ist natürlich legal.

Mit “Garage” bezeichnet Redmond jedenfalls seine Entwicklungsabteilung und dafür sammeln sie sich offensichtlich weltweit die Köpfe zusammen; der “Erfinder” des Mouse without Borders-Tools kommt beispielsweise aus Vietnam und heißt Truong Do. Außer der übergreifenden Nutzung der Eingabegeräte dachte sich Truong wohl, dass es auch ganz nett wäre, eine gemeinsame Zwischenablage nutzen zu können, die er dann flugs auch noch einprogrammiert hat. Im Video erklärt er seine Ideen auch noch ein wenig und stellt sein Projekt vor. Absolut positive Werbung für Microsoft.

Das Tool wird im Übrigen kostenlos von Microsoft zur Verfügung gestellt und kann hier heruntergeladen werden. Bye bye, KVM-Switch.

Weitere Themen: Netzwerk

GIGA Marktplatz