Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Programme, Dokumente und Webseiten öffnen mit Launchy

Thomas J. Weiss
7

Dass sich das Konzept von Launchy an QuickSilver anlehnt, ist offensichtlich. Launchy-Entwickler Josh Karlin hatte sich den fixen Programme- und Dokumenten-Starter am Mac angeschaut und etwas ähnliches für Windows konzipiert. Derzeit allerdings stagniert die Entwicklung von QuickSilver und so erscheint Launchy auch für den Mac.

Launchy startet Programme, öffnet Dateien, Ordner und Webseiten – alles aus einem kleinen Fenster heraus, dass sich am Mac den Voreinstellungen gemäß mit der Tastenkombination Steuerung + Leertaste öffnen lässt. Den Sinn beschreiben die Entwickler ungefähr so: Niemand quäle sich gerne durch die Verzeichnisse, “nur um herauszufinden, dass das gesuchte Programm in einem obskuren Unterordner mit dem Namen eines Herstellers liegt, von dem man noch nie etwas gehört hat.” Launchy funktioniert ähnlich wie Spotlight und errät, was der Anwender starten oder öffnen möchte. Selbst Rechtschreibfehler versucht Launchy dabei zu übergehen.

Die Entwickler des Open Source-Projekts sind derzeit dabei, Launchy auf Mac OS X zu portieren. Noch befindet sich die Software im Betastadium und noch ist sie ersten Testern zufolge etwas wackelig auf den Beinen. Wir konnten während eines kurzen Versuchs aber keine Probleme feststellen, sobald wir die Datenbank in den Einstellungen unter Catalog mit Rescan Catalog ein erstes Mal aufgebaut hatten.

Will man alle Möglichkeiten der Software begreifen, empfiehlt sich dringend ein Blick ins PDF-Handbuch, es liegt dem Download der Software bei. Auch eine Schnittstelle für Plug-ins lässt sich dabei entdecken, eine Auswahl an Standard-Plug-ins ist bereits vorinstalliert.

13,8 Megabyte Download – keine Angaben zu Mindestvoraussetzungen – englisch – kostenlos.


Externe Links

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz