Seagate GoFlex Desk: 4 externe Terabyte, vielleicht mit Thunderbolt

Flavio Trillo
11

Während die Seagate FreeAgent GoFlex Satellite zusätzliche Bytes hauptsächlich für iOS-Geräte auslagert, sind die übrigen GoFlex-Modelle für Mac und PC gedacht. So auch das neue “4-Gigabyte-Monster”, die GoFlex Desk. Mehrere mögliche Anschlüsse und Adapter sowie ein schlankes Profil machen die externe Festplatte zu einem vielseitigen Begleiter.

Die GoFlex Desk* gibt es aktuell in drei verschiedenen Konfigurationen mit Kapazitäten zwischen 1 und 3 Terabyte. Die 4-TB-Version soll zur Mitte des Monats für etwa 250 US-Dollar in den USA erhältlich sein – wann und zu welchem Preis die Festplatte auch hierzulande ausgeliefert wird, ist bislang nicht bekannt.

Die Datenträger sind für Microsoft Windows vorformatiert, können aber ins Format HFS+ konvertiert werden. Eine Variante, die von vorn herein für Macs formatiert ist, soll electronista.com zufolge zu Ende September erscheinen; diese könnte also zum Verkaufsstart in Europa von Beginn an verfügbar sein. In der Standard-Version ist die Festplatte mit einem USB-3.0-Anschluss ausgestattet, der sich abwärts-kompatibel auch mit USB 2.0 versteht.

Im Zubehör-Programm findet man darüber hinaus Adapter für FireWire oder eSATA sowie Versionen der GoFlex Desk ganz ohne Adapter, sofern man bereits ein Gerät aus der Serie besitzt. Angeblich soll der Hersteller zudem auf das baldige Erscheinen einer Thunderbolt-Variante des Adapters hingewiesen haben. Das ist insbesondere für Mac-Anwender interessant, da bislang kein Apple-Rechner serienmäßig mit dem neuen USB 3.0 ausgestattet ist.

Thunderbolt wäre also nicht nur praktischer, sondern auch etwa doppelt so schnell wie ein USB-Anschluss der jüngsten Generation.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz