SyncMate unterstützt Mac-Synchronisation mit Android

Florian Matthey

Die Software SyncMate erlaubt es Mac-Benutzern, das eigene Adressbuch sowie iCal-Terminkalender mit anderen Macs, Windows-PCs, PlayStation Portable, Windows-Mobile-Geräten und Google-Accounts zu synchronisieren. In einer neuen Version 3.0.1519 unterstützt die Software auch eine Android-Synchronisation über USB, WLAN und Bluetooth. Und auch die Konkurrenz iHub Basic unterstützt dank einem Update Android.

Darüber hinaus lassen sich Android- und Windows-Mobile-Geräte als Laufwerk mounten. Außerdem gibt es Verbesserungen für die Synchronisation mit Windows-PCs, Google Contact und Ordnern. Außerdem lassen sich die IP-Adressen von Geräten eintragen, denen diese Adressen fest zugeordnet sind, um sie alle immer automatisch mit dem Mac abzugleichen. Auch lässt sich festlegen, mit welchem Windows- und Mac-Benutzeraccount die Software die Daten abgleichen soll. Verbindungspasswörter speichert SyncMate nunmehr im Mac-OS-Schlüsselbund ab.

Durch ein Update erhielt übrigens auch iHub Basic Unterstützung für Googles Betriebssystem Android. Ein Test (allerdings die Synchronisation Mac – iPhone) hat Macmagazin.de durchgeführt.

Weitere Informationen zu Android gibt es bei Androidnews.de.

37,5 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.5 – kostenlos.

Weitere Themen: Mac, Android

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz