US-Smartphone-Markt: Windows Phone 7 mit nur zwei Prozent - Android an der Spitze

Florian Matthey
9

Microsoft tut sich auf dem Smartphone-Markt in den USA noch schwer. Ende 2010 erschienen die ersten Windows-Phone-7-Smartphones, die aber im vierten Quartal des Jahres nur zwei Prozent Marktanteil erreichen konnten. Googles Android OS liegt mit 53 Prozent an der Spitze, dahinter folgen Apples iOS und das BlackBerry OS mit jeweils 19 Prozent. Das beliebteste aller Handys war das iPhone 4.

Die Marktforscher der NPD Group haben die Werte ermittelt und sehen Microsofts Betriebssystem Windows Phone 7 gleichauf mit HPs webOS – und das, obwohl Microsoft mit seinen Handy- und Mobilfunkpartnern Kunden mit vielen Sonderangeboten lockte.

Zum ersten Mal in der amerikanischen Mobilfunk-Geschichte waren im vierten Quartal 2010 die fünf beliebtesten Handys ausschließlich Smartphones. Das iPhone 4 liegt an der Spitze, das iPhone 3GS erreichte Platz vier. Die anderen Positionen belegten die Android-Geräte Droid X, Evo 4G und Droid 2.

Die Marktforscher glauben jedoch, dass Apple durch die neue Partnerschaft mit Verizon deutlich mehr Kunden gewinnen könnte. In den USA hätten sich viele Kunden vor allem für Motorola-Smartphones vor allem aus dem Grund entschieden, dass es das iPhone bislang nur exklusiv im AT&T-Netz gab.


Zusätzliche Kaufempfehlung:
Hersteller wie HTC, LG und Samsung setzen bei ihren Smartphones auf Windows 7*.

Weitere Themen: Windows Phone, Android

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz