Windows 8 - Eine Million Downloads und eine Menge erster Eindrücke

Matthias Schleif
10

Bereits wenige Stunden nach Bekanntgabe der Download-Möglichkeit einer Consumer-Preview-Version des kommenden Microsoft Windows 8 Betriebssystems hatte sich bereits eine fünfstellige Zahl Anfragender ergeben. Nach nunmehr 24 Stunden waren es schon eine Million, doch wie beurteilen die ersten Tester das System?

Unübersehbar wurde die gesamte grafische Oberfläche rund-erneuert und “buttonized”, ganz abgesehen davon, dass es nun auch keinen “Startbutton” mehr gibt. Ein wenig Umlernen muss der geneigte Anwender also schon, doch in bestimmten Situationen genügt das offensichtlich nicht.

Speziell als Desktop-OS sei Windows 8 nicht wirklich gut brauchbar, da viel gescrollt werden müsse, um weitere Kacheln zu erreichen oder Zusatzinformationen abzurufen.Was auf einem Smartphone oder Tablet mit einem Wisch komfortabel erscheint, wird an einem Arbeitsplatz mit mehreren Bildschirmen offensichtlich zur Qual, so jedenfalls ist es vielen Kommentaren zu entnehmen. Des Weiteren wird bemängelt, dass viele Funktionen nicht sonderlich intuitiv abliefen. So muss beispielsweise zum Schließen einer App der obere Rand angefahren werden, um von dort mit einem Griff die App nach unten rechts zu ziehen, erst dann schliesst sich diese wirklich und läuft auch nicht mehr im Hintergrund mit.

Beispielhaft für die vielen Testvideos, die bereits auf Youtube und anderen Portalen zu finden sind, haben wir euch mal diesen Linux-affinen Tester rausgesucht, der zusätzlich zur allgemeinen Kritik, die reine Anzahl der Programme kritisiert, die das System noch nicht zu einem wirklich gut nutzbaren Computer machen würden, aber das kann ja noch kommen. Dennoch lässt er mehr gute Haare an Windows 8 als zu erwarten wäre.

Eine der entscheidendsten Fragen im Kampf der Betriebssystem, ob “Windows 8 einen Grund bietet von einem anderen OS umzusteigen?” verneint der Tester also prinzipiell, auch wenn Linux auch nicht jedermanns Alternative sein mag.

Bei der grafischen Gestaltung des neuen OS scheint Microsoft sich an die gängigen Komplementärfarbregeln gehalten zu haben, was den angenehmen Eindruck begründen dürfte. Etwas mehr Funktionalität hätte dem Paket dennoch sicher gut getan, da helfen selbst gut gemeinte 25GB kostenloser Speicherplatz bei SkyDrive (Windows LiveID vorausgesetzt) nicht wirklich weiter.

Weitere Themen: Windows 8

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz