Ihr braucht eine Word-Checkbox, um Umfragen zu gestalten oder eine Checkliste zu erstellen? Mit ein paar kleinen Einstellungen könnt ihr in Word Kontrollkästchen einsetzen und sogar anklicken. Oder ihr druckt Checklisten einfach aus!

Fünf Tipps für Microsoft Word
853.087 Aufrufe

Word-Checkbox zum Ausdrucken einer Checkliste

Wenn ihr in Word die Checkbox genannten Kontrollkästchen braucht, um z.B. eine Checkliste zu erstellen, dann am besten über eigene Listenzeichen. Die meisten Listen sind entweder nummeriert oder haben einen dicken, schwarzen Punkt davor. Ihr könnt aber auch andere Listenzeichen definieren.

So könnt ihr eine eigene Word-Checkbox als Listenzeichen definieren:

  1. Markiert zuerst die Listeneinträge und klickt dann oben im Reiter Start auf den Pfeil rechts neben den Listenzeichen.
  2. Im folgenden Menü wählt unten Neues Aufzählungszeichen definieren.
  3. Im nächsten Fenster klickt auf den Button Symbol.

word-checkbox-kasten

  1. Nun wählt im Auswahlfenster die Schrift Windings und unter den Symbolen das gewünschte Zeichen (siehe Bild)

Jetzt werden diese Checkboxen als Aufzählungszeichen eurer Liste eingesetzt und ihr habt Checkboxen vor den Aufgaben. Die werden dann auch genauso ausgedruckt. So könnt ihre ine Checkliste erstellen, bei der die abzuhakenden Aufgaben gleich dabeistehen.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows

Word-Checkbox zum Anklicken

Mit der obigen Methode erzeugt ihr Listen mit Word-Checkboxen zum Ausdrucken und Abhaken mit dem Stift. Aber vielleicht wollt ihr ja auch Einkaufslisten, Fragebogen oder Bestandslisten in Word anlegen und direkt in dem Dokument die Posten abhaken? Auch das geht.

word-checkbox-entwicklertools

Diese Form der Word-Checkboxen gehört zu den Entwicklertools. Um sie nutzen zu können, müsst ihr ggfs. die Entwicklertools zuerst aktivieren. So geht’s:

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Menübandes.
  2. Im Kontextmenü wählt die Option Menüband anpassen.
  3. Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem sich rechts die Option Entwicklertools befindet. Aktiviere sie mit einem Haken und speichere mit OK.

Jetzt kannst Du diese Entwicklertools nutzen. Darunter auch unter den Steuerelementen das „Kontrollkästchensteuerelement“, wie die Word-Checkbox hier heißt.

Ab sofort könnt ihr vor jedem Absatz eine dieser Checkboxen einfügen, indem ihr dieses Steuerelement anklickt. Es wird an der Stelle des Cursors eingefügt. Diese Boxen lassen sich mit einem Klick der Maus ankreuzen bzw. entmarkieren. Die Markierung wird beim Speichern des Dokuments ebenfalls gespeichert und ist vorhanden, wenn es erneut geöffnet wird. Das heißt also, ihr könnt in Word eine Checkliste erstellen, bei der die Markierung auch gesichert wird!

Mehr zum Thema

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link