MindNode

Sven Kaulfuss

Möchte man am Mac sogenannte Mind Maps (Gedankenkarten) erstellen, gibt es hierfür einige nennenswerte Programme. Eine gute – und vor allem kostenfreie – Möglichkeit erhält man mit der Freeware MindNode. Direkt nach dem Download kann man loslegen, denn eine separate Installation der Software ist nicht nötig.

Knotenpunkte (Nodes) werden einfach per Drag & Drop erstellt und lassen sich frei über die gesamte Fläche verschieben. Die Schnittstellen zu den einzelnen Knotenpunkten werden automatisch erzeugt und in unterschiedlichen Farben dargestellt. Das Arbeitsblatt unterstützt im Übrigen mehrere Mind Maps, ideal für verschiedene Gedankengänge innerhalb eines Brainstormings. Wie schon erwähnt, lässt sich MindNode intuitiv mit der Maus bedienen, wer mag kann jedoch auch auf eine Vielzahl von Shortcuts (Tastaturbefehle) zugreifen. Die Ausgabe der Mind Maps erfolgt zudem in einer Fülle von Exportformaten (OPML, PNG, TIFF, PDF RTF oder HTML). MindNode für Mac OS X steht kostenlos zum Download zur Verfügung, wer jedoch noch mehr Funktionen benötigt, der werfe einen Blick auf MinNode Pro. Für knapp 20 Dollar erhält man zusätzliche Features wie einen erweiterten Druckdialog, die Unterstützung von Hyperlinks oder auch programmierbare Kurzbefehle.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz