Firefox - Achtung! Gefährlicher Trojaner im Anmarsch

Leserbeitrag
45

Ein Trojaner, der sich als Addon zum zweitgrößten Browser – Anbieter (Firefox) der Welt tarnt sorgt zur Zeit für riesigen Unmut bei allen Firefox Usern. Am meisten müssen sich diejenigen in Acht nehmen, die ihre Rechnungen via Online – Banking begleichen. Der Trojaner registriert die angesteuerten URLs und schickt Login-Dateien an einen russischen Server, wenn eine Webseite aufgerufen wird, die sich in der integrierten Liste befindet. Die Liste beeinhaltet mehr als 100 URLs von Banken und Dienstleistern, beispielsweise Barclays, Wachovia und Paypal. Es sind zudem URLs mit dem Namensschema ”banking.*.de” betroffen, darunter fallen die Deutsche Kreditbank und die Postbank.
Der Trojan.PWS. ChromeInject getaufte Schädling gibt sich nach der Installation als ”Greasemonkey” aus. Dieses Add-on ist normalerweise für zusätzliche Javascript-Funktionen zuständig. Sicherheitslücken oder ein manueller Download kann den Trojaner auf den PC aktivieren.

Weitere Themen: Mozilla Foundation

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz