Firefox - Firefox sendet ebenfalls Daten an Google

Leserbeitrag

Seit der Version 2.0 ist im beliebten Browser Mozilla Firefox die sogenannte ”Save Browsing” Funktion ingetriert.
Dieser Phishingschutz gleicht lokale URLs mit dem Google Index ab.
Wie HEISE berichtet, lädt der Browser gelegentlich eine Liste ”bösartiger” URLs von Google herunter. Sollte es dann zu einer Übereinstimmung kommen, wird bei Google nachgefragt ob dieser Eintrag noch wirklich aktuell ist.

Die Kommunikation findet verschlüsselt statt.
Wer diese Funktion nicht nutzen möchte, kann sie unter ”Extras > Einstellungen > Sicherheit” deaktivieren.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz