CSS-Fehler auf Apple.com - Firefox-Entwickler verärgert

Florian Matthey
63

Mike Beltzner, der Chef des Firefox-Entwickler-Teams, ist verärgert über Apple. Beltzner glaubt, dass Apple das Web umgehen wolle – und fragt sich, wann Apple deshalb die Entwicklung von Safari einstellen werde. Die aktuelle Startseite von Apple.com weise einen CSS-Fehler auf, der sie inkompatibel zu aktuellen Firefox-Betas mache.

Wer Apple.com in diesen Tagen besucht, findet zuerst ein großes Bild des neuen MacBook Air, dann erscheint der Rest der Seite. Mit aktuellen Beta-Versionen von Firefox 4 funktioniert die Seite nicht – was laut Beltzner nicht an Mozilla, sondern an einem Fehler von Apple liegt. Die britische Website The Register meint, dass Apple.com mit diesem Bug wahrscheinlich keine Chance hätte, im Mac App Store angenommen zu werden. Apple scheine zu glauben, dass nur WebKit-Browser wie Safari mit CSS-Übergängen umgehen könnten und entwickle die Seite entsprechend, so Beltzner.

Beltzner ist auch verärgert über die Richtlinien des Mac App Stores. Apple will keine nicht-öffentlichen APIs und keine Beta- und Trial-Versionen zulassen. Das sei für Mozilla offenes Beta-Entwicklungsprogramm schwierig, so Beltzner.

Weitere Themen: CSS, Mozilla Foundation

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz