Firefox verpasst langsam den Anschluss

Bernd Korz

Während man es vom Internet Explorer seit Jahren gewohnt ist, dass er um Generationen hinterher hinkt kommen Browser wie Googles Chrome Chromium, Apples Safari und der Norweger Opera meist zeitnah mit den Neuerungen zurecht. Hier hat Chrome sogar mittlerweile die Nase weit nach vorne gezogen und glänzt nur so vor Moderne.

Der Grund ist einfach: Chromium ist OpenSource, von daher ist es logisch, dass er so weit ist. Hmm… Firefox? Der ist doch auch OpenSource, warum hinkt es dann hier hinterher? Man sieht doch, wer die wahre Konkurrenz darstellt, das ist nicht mehr der Internet Explorer, einzig Chrome kann Punkten.

Einst durch eine Trotzreaktion heraus von AOL unterstützt kam der Netscape zu seinem zweiten Leben und wurde für lange Zeit der am meisten gefürchtete Gegner für Microsoft in Sachen Browser. Mit nahezu 25% Marktanteil hat Firefox sich im Laufe der Jahre einen echten Namen gemacht. Monat für Monat erkämpfte man sich unermüdlich neue Nutzer. Ob Windows Mac OS X, Linux, ZETA, Android oder diversen anderen Plattformen, das Framework ist mittlerweile so ausgereift, dass hier ein wahres Chameleon entstanden ist.

Blake Ross, Mitbegründer des Firefox-Projektes, gibt sich sehr skeptisch was die Zukunft des Browsers angeht: “Die Mozilla Foundation ist nahezu komplett in die alten Fänge zurückentwickelt. Die Leute sind zu passiv und der Konsens daraus ist, dass Updates lange auf sich warten lassen. Innovationen werden vergebens gesucht. Der Firefox ist schon länger kein bahnbrechendes Produkt mehr.”

Innerhalb nur eines Jahres hat Googles Chrome seinen Marktanteil massiv erhöht und gemeinsam mit anderen Web-Kit basierenden Browsern wie dem Safari eine Basis aufgebaut die in allen Aspekten wettbewerbsfähig ist. Mozillas CEO sieht das jedoch etwas gelassener: “Der Firefox ist konkurrenzfähig wie nie zuvor, wir sind sehr gespannt auf die mobile Version des Browsers.”

Von Begeisterung kann also bei beiden keine Rede sein, Firefox ist schon lange nicht mehr das Allheilmittel um den Internet Explorer vom Thron zu stoßen. Während man den (berechtigten) Höhenflug in allen Zügen genoss und schier unverwundbar galt, sich auf den Erzrivalen Internet Explorer konzentrierte, kam dieses kleine Dorf zum Zuge und baute sich in Ruhe eine Legion auf. Die Legion Chrome Kohorte HTML5 mit den Elitesoldaten <video>, <audio> und ihrem Sturmbandführer h.264 ist zu einer Eliteeinheit herangewachsen und marschiert nun von Computer zu Computer Dabei aufhalten wird sie aus heutiger Sicht erstmal keiner mehr können.

Firefox

  • Tizian Nemeth

    Eine neue Version von Firefox steht zum Download bereit, Mozilla hat den den Browser aktualisiert. Version 3.6.2 schließt eine Reihe von Sicherheitslücken, darunter einige kritische. Zudem verbessert das Update die Standfestigkeit, in dem es beispielsweise den...

  • Tizian Nemeth

    Eine neue Version von Firefox steht zum Download bereit, Mozilla hat den den Browser aktualisiert. Version 3.6.2 schließt eine Reihe von Sicherheitslücken, darunter einige kritische. Zudem verbessert das Update die Standfestigkeit, in dem es beispielsweise den...

Weitere Themen: Mozilla Foundation

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz