Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Tab Candy: Schickes Firefox-Interface für die Tab-Verwaltung

Tizian Nemeth
2

Internetseiten nach Inhalten sortieren, in Listen ablegen und diese auf einem virtuellen Schreibtisch verwalten: Mit dem neuen Interface für Mozillas Firefox kann der Anwender für Ordnung in seinem Webbrowser sorgen. Kleine Zugabe sind die oben liegenden Tabs, die es auch in Apples Safari während der Testphase gegeben hat.

Die neue Benutzeroberfläche mit dem Namen Tab Candy stellt Design-Experte und Interface-Guru Aza Raskin in einem Video. Er zeigt unter anderem, wie man mehrere Tabs in einem Ordner sammelt und sie mit einem Klick darauf alle gleichzeitig öffnet.

Um das visuelle Tab-Interface zu öffnen, muss der Anwender auf das entsprechende Symbol rechts oben in der Tableiste klicken. Daraufhin zeigt Firefox einen Schreibtisch im Browser und die geöffneten Tabs in einem Ordner. Per Drag-and-drop kann man nun einzelnen Tabs aus dem Ordner ziehen und an anderer Stelle im Fenster ablegen. Einen neuen Ordner erstellt man, indem ein weiterer Tab auf einen anderen gezogen wird. Jedem Tab-Ordner kann man zudem einen individuellen Namen geben. Sobald der Anwender die größe des Browser-Fensters verändert, arrangiert Firefox die Ordner neu.

An Introduction to Firefox’s Tab Candy from Aza Raskin on Vimeo.

Derzeit gibt es Tab Candy auf Basis von Mozillas Firefox als Alpha-Version und heißt Minefield. Wer den neuen Browser testen möchte, muss vor dem Start Firefox schließen, sofern er offen ist.

27 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.5 – englisch – kostenlos.

Weitere Themen: Mozilla Foundation

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz