In Firefox lassen sich Plugins nicht so einfach deinstallieren. Wir zeigen, wie es funktioniert.

Firefox: Was ist about:config?
59.818 Aufrufe

In Firefox-Menüs lassen sich Plugins nur deaktivieren, aber nicht löschen. Sollte euch das nicht ausreichen und ihr ein Plugin komplett entfernen wollen, zeigen wir hier, wie das geht.

Firefox Plugins deinstallieren

  1. Gebt in die Adressleiste von Firefox about:plugins ein und drückt Enter.
  2. Ihr seht alle installierten Plugins und in welchem Ordnerpfad sie gespeichert sind.

  3. Im Windows-Explorer (Shortcut: Windows + E) navigiert ihr zu dem Pfad und löscht die Datei oder benennt sie um. Beispiel: npswf32.dll wird zu npswf32.dll.old.
  4. Das Plugin wird danach nicht mehr von Firefox gefunden und nicht verwendet.

Die Plugin-Datenbank reinitialisieren

In manchen Fällen können Plugins nicht deinstalliert oder installiert werden. Um den Fehler zu beheben, solltet ihr eine Reinitialisierung der Plugin-Datenbank durchführen:

  1. Gebt in Firefox in der Adressleiste about:support ein.
  2. Klickt unter Allgemeine Informationen bei Profilordner auf den Button Ordner öffnen.

  3. Nun öffnet sich ein Fenster mit eurem Profilordner.
  4. Schließt Firefox.
  5. Löscht im Profilordner die Datei pluginreg.dat und startet Firefox wieder.
  6. Tippt in die Adressleiste wie oben beschrieben about:plugins und drückt Enter, um die Liste der installierten Plugins in Firefox anzuzeigen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Die 15 wichtigsten Linux-Befehle im Terminal (für Einsteiger)

    Die 15 wichtigsten Linux-Befehle im Terminal (für Einsteiger)

    In Linux-Betriebssystemen könnt ihr sehr viel sehr einfach mit Terminal-Befehlen erledigen. Auch wenn das auf den ersten Blick sehr „nerdig“ und ungewohnt wirken sollte, irgendwann siegt die Bequemlichkeit. Hier sind die 15 wichtigsten Linux-Befehle für Einsteiger.
    Robert Schanze
  • Ashampoo Snap 10

    Ashampoo Snap 10

    Der Ashampoo Snap 10 Download verschafft euch ein Programm für die Aufnahme von Bildschirmvideos und Bildschirmfotos mit umfangreichen Funktionen der Weiterverarbeitung.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link