Popup-Blocker in Firefox konfigurieren: Störende Pop-ups loswerden

Jonas Wekenborg

Euch stören die ewig aufpoppenden Fenster mit Werbung, die euch an eurer Arbeit oder einfach nur am Surfen auf euren Lieblingswebseiten hindern? Die meisten Web-Browser verfügen über einen integrierten Popup-Blocker. Wir erklären Euch, wie ihr den Popup-Blocker in Firefox nutzen könnt und ihn nach eigenen Wünschen konfiguriert.

Popup-Blocker in Firefox konfigurieren: Störende Pop-ups loswerden

Pop-up-Blocker in Firefox: Konfiguration und Ausnahmen einrichten

Was sind Pop-ups?

Unter Pop-ups-Fenstern oder Popups versteht man Fenster, die sich ohne Eure Zustimmung vor ein bereits geöffnetes Fenster schieben. Dabei kann die Größe der Popups variieren, in der Regel bedecken sie aber nicht Euren gesamten Bildschirm.Unterscheiden lassen sich Pop-ups, die sich in einem neuen Firefox-Fenster über dem angezeigten Inhalt öffnen, und die Pop-unders, die meist erst bemerkt werden, wenn der Browser geschlossen wird, weil sich diese Fenster unter Eurem Mozilla Firefox öffnen.

So aktiviert Ihr den Popup-Blocker von Firefox

  • Startet Mozilla Firefox wie gewohnt und klickt entweder auf die orangefarbene Firefox-Schaltfläche oben links oder geht direkt über Extras > Einstellungen
  • Im neuen Fenster wählt ihr den Reiter Inhalt
  • Setzt nun den Haken bei Pop-up-Fenster blockieren, um künftige Popups zu deaktivieren

Möchtet ihr einige Seiten (wie z.B. GIGA.de) als Ausnahme definieren, drückt ihr auf Ausnahmen... und gebt die jeweilige Webadresse ein. Der Status muss dafür auf „Erlauben“ stehen, damit Pop-ups der Seite angezeigt werden können.

„Porno-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web

Wann sehe ich, ob ein Popup geblockt wurde

pop-up geblockt
Habt ihr den Popup-Blocker in Firefox einmal aktiviert, wird Euch bei möglichen Pop-ups, die geblockt wurden, in der Statusleiste das Symbol angezeigt und es erscheint eine Informationsleiste.

Klickt ihr auf das Symbol oder die Einstellungen der Informationsleiste, gibt euch Firefox folgende Auswahlmöglichkeiten:

  1. Pop-ups erlauben/blockieren für die Website
  2. Pop-up-Blocker-Einstellungen bearbeiten
  3. Keine Informationsleiste einblenden, wenn Pop-ups blockiert wurden
  4. (Ein blockiertes Pop-up anzeigen)

Seid ihr euch sicher, dass ihr außer den festgelegten Ausnahmen keinerlei Pop-ups mehr erhalten wollt, könnt ihr beruhigt die dritte Option auswählen, um den Popup-Blocker von Firefox seine Arbeit im Hintergrund verrichten zu lassen, ohne dass ihr es mitkriegt.

Weitere Themen: Internet, Mozilla Firefox, ShowIP, Mozilla Foundation

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE