Thunderbird und Google-Kalender synchronisieren: So geht's!

Marco Kratzenberg
19

Man kann Thunderbird durchaus als Outlook-Alternative einrichten. Und mit Plugin Lightning können wir auch unseren Google-Kalender in Thunderbird einbinden. So geht es, Schritt für Schritt!

Thunderbird und Google-Kalender synchronisieren: So geht's!
20 kostenlose Officeprogramme für Windows

Um einen Kalender für Termine, Aufgaben und Erinnerungen in Thunderbird nutzen zu können, muss das E-Mail-Programm erst einmal mit einem Addon erweitert werden. Lightning nennt sich das Plugin, das uns einen Kalender in Thunderbird einbaut. Um danach Thunderbird mit dem Google-Kalender zu synchronisieren, benötigt Ihr noch ein anderes Plugin. Hier die nötigen Maßnahmen:

  • Lightning Plugin
  • Provider for Google Calendar
  • Verbinden nach folgender Anleitung

 

Thunderbird mit Google Kalender: Lightning

Lightning ist eine raffinierte, umfangreiche und kostenlose Erweiterung für Mozilla Thunderbird, die uns einen Kalender, eine Aufgabenverwaltung sowie eine Erinnerungsfunktion in das Mailprogramm einbindet. Es stammt vom Mozilla Calendar Project und arbeitet optimal mit Thunderbird zusammen. Ihr könnt damit Internet-Kalender mit Thunderbird verbinden, wenn sie eine entsprechende Schnittstelle bieten. Dabei verbindet sich das Plugin mit den Schnittstellensdtandards ICS, CalDAV und WCAP. Der Google-Kalender wird über CalDav mit Thunderbird verbunden und kann dann auch synchronisiert werden. Die Verbindung über iCalendar (ICS) ist mit Lightning auch möglich, aber lokale Eingaben werden dann nicht mit dem Onlinekalender synchronisiert!

Das Thunderbird Addon Lightning lässt sich nach dem Download unter Extras -> Add-ons installieren, wenn man dort rechts oben auf das Zahnrad klickt und aus dem nachfolgenden Menü Add-on aus Datei installieren wählt. Direkt nach der Installation finden wir einen neuen Punkt namens Termine und Aufgaben im Hauptmenü. Außerdem wird an der rechten Seite eine Terminanzeige eingeblendet. Lightning hat bei der Installation einen Standardkalender eingerichtet, kann aber wesentlich mehr.

Das Programm kann weitere lokale Kalender einrichten und verwalten. Doch seine Stärken spielt es erst richtig aus, wenn es externe Kalender einbindet. Das kann wahlweise über das Netzwerk erfolgen oder aber aus dem Internet. Dadurch lässt sich ein Kalender auch von mehreren Thunderbird-Usern gleichzeitig verwenden! Und dadurch können wir eben auch mit Lightning einen Google-Kalender mit Thunderbird synchronisieren.

101.424
Das ist Thunderbird - Grundlagen

Thunderbird mit dem Google-Kalender verbinden und synchronisieren

So richtig interessant wird das Ganze, wenn man den Google-Kalender in Thunderbird einbindet und dazu eine Internetadresse nimmt. Dazu muss allerdings noch das Plugin Provider for Google Calendar installiert werden. Es handelt sich dabei um eine Erweiterung für Lightning, die dem Programm nur eine einzige Fähigkeit hinzufügt:

Jetzt können wir Lightning in Thunderbird mit dem Google Kalender verbinden, indem wir die CalDAV-Adresse von Google unter den Netzwerkimporten eingeben.

Wichtig: Es gibt auch Anleitungen, nach denen die ICAL-Adresse mit Thunderbird verbunden wird. In diesem Fall kann Thunderbird aber nicht in beide Richtungen synchronisieren. Der Standard iCalender erlaubt kein Schreiben in den Google-Kalender. Damit können wir in Thunderbird nur lesen! Da kann auch Thunderbird Lighntning nichts dran ändern.

Folgendermaßen verbinden wir Lightning und Thunderbird mit dem Google-Kalender:

  • Erst den Google Kalender online öffnen
  • Dann rechts oben auf das Zahnradsymbol klicken und Einstellungen wählen.
  • Im nächsten Fenster links oben den Kartenreiter Kalender anklicken.
  • Dort finden sich unter “Kalender” einer oder mehrere Kalender mit Ihren Bezeichnungen. Man klickt auf den, der synchronisiert werden soll.
  • Im nachfolgenden Fenster befindet sich unten ein Abschnitt namens Kalenderadresse, in dem sich eine grüne Grafik mit der Bezeichnung ICAL und ein blaues Bild mit der Bezeichnung HTML befinden.
  • Wir brauchen keinen dieser beiden Links! Wir brauchen die Kalender-ID. In der Regel besteht sie aus der eigenen E-Mail-Adresse.
Die Kalender-ID wird nun in eine URL eingesetzt, die folgendermaßen aussieht:https://www.google.com/calendar/dav/DEINE-KALENDER-ID/eventsAn die markierte Stelle wird Deine eigene Kalender-ID eingesetzt, so dass die Adresse jetzt z.B. so aussiehthttps://www.google.com/calendar/dav/erwinperwin@gmail.com/events

Diese Adresse muss nun nur noch an der richtigen Stelle in Thunderbird eingefügt werden, um Thunderbird über Lightning mit dem Google-Kalender in beide Richtungen zu synchronisieren. Beide Richtungen bedeutet hier auch, dass neue Termine, Aufgaben oder Änderungen auch im Online-Kalender von Google auftauchen!

So binden wir den Google Kalender dank Lightning in Thunderbird ein

Lightning und Provider for Google Calendar müssen bereits in Thunderbird aktiviert sein.

  • In Thunderbird im Menü auf Termine und Aufgaben klicken und dort Kalender wählen. Wahlweise geht auch die Tastenkombination Strg + Umschalttaste + C.
  • Links stehen die aktiven Kalender. Dort mit der rechten Maustaste klicken und Neuer Kalender anklicken.
  • Im folgenden Fenster können wir zwischen “Auf meinem Computer” und “Im Netzwerk” wählen. Wir wählen die Netzwerk-Installation und klicken Weiter.
  • Wir wählen die Netzwerk-Installation und klicken Weiter.
  • Im Folgefenster wählen wir CalDAV und geben unsere CalDAV-Adresse ein, deren Zusammensetzung ich oben beschrieben habe.
  • Mit weiter kommen wir auf eine Seite, wo wir einen Namen für den Kalender vergeben und eine Farbe für ihn wählen können.
  • Danach ist der Kalender ordnungsgemäß erstellt. Je nach Login-Zustand müssen wir uns hier unter unserer Google-E-Mail-Adresse und unserem Passwort noch bei Google anmelden.

Danach haben wir alles an einer Stelle. Google-E-Mail und die verschiedenen Kalender jedes Google-Kalenders befinden sich nun in Thunderbird. Einfacher und effektiver geht es kaum.

Kleiner aber wichtiger Hinweis von Kommentator Werner (Danke!)Wenn es immer wieder zu Anmeldefehlern bei Google kommt, dann muss man bei den weiteren Kontoeinstellungen von Google unter Anmeldung & Sicherheit die “Weniger sicheren Apps zulassen“. Bei “Zugriff für weniger sichere Apps” markiert man “Aktivieren“. Danach sollte die Anmeldung kein Problem mehr sein.

Weitere Themen: Lightning, Mozilla Thunderbird, Mozilla

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE