Musik verwalten mit Freeware

Marco Kratzenberg

In Zeiten digitalisierter Songs will man natürlich auch irgendwie seine Musik verwalten. Das geht erstaunlich gut mit kostenlosen Programmen. Wir stellen euch einige Anwendungen vor, die teilweise eine Menge Extras bieten.

Wer seine Musik verwalten will und ein iPhone, iPad oder einen iPod hat, greift oft zu iTunes. Dieses Programm braucht er sowieso, um auf sein Gerät zuzugreifen und auch, um damit die Musik fürs iPhone zu verwalten. Aber es gibt reichlich andere und vor allem bessere Musikverwaltungen, die nicht an ein Handy gebunden sind und deutlich mehr Features haben. Wir haben für euch eine Auswahl zusammengestellt.

76.203
iTunes: Das kann der Medienplayer

Musik verwalten und abspielen mit MusicBee

MusicBee ist ein deutschsprachiges, kostenloses Komplettpaket rund um Soundfiles. Natürlich könnt ihr damit eure Musik verwalten. Aber zusätzlich könnt ihr die Mediathek erweitern, indem ihr damit CDs rippt. Das funktioniert ebenfalls in die andere Richtung: MusicBee lässt euch auch CDs brennen. Ihr könnt die ID3-Tags von MP3-Dateien einlesen und bearbeiten. Ihr könnt das Programm auch als Player für Internetstreams nutzen und diese direkt laden.

MusicBee unterstützt die Synchronisation eurer Handys mit Windows, überträgt die Playlists und kann sogar die Dateien in ein anderes Format konvertieren, wenn nötig. Außerdem verbindet sich das Programm mit Groove und kann Cover bzw. Interpretenbilder von verschiedenen Diensten wie etwa last.fm importieren. Das Aussehen könnt ihr mit Skins verändern und mit Hilfe von Plugins erweitert ihr die Fähigkeiten der Musikverwaltung.

Besonders attraktiv ist der Theater-Modus, der euch verschiedene Ansichten gibt, die sich auch auf Partys auf dem Laptop gut machen. Einmal in den Index aufgenommen lassen sich die Musikstücke blitzschnell suchen und finden.

Die besten Multimediatools für Windows

Musik verwalten mit Kodi

Kodi hieß früher XBMC. Mit dem mächtigen Tool könnt ihr nicht nur Musik verwalten, sondern nahezu jede Art von Medien. Es liest eure Soundfiles ein, kann eure Videos und Bilder katalogisieren und sogar mit speziellen Kodi-Plugins Internet-TV abspielen. Natürlich könnt ihr auch dieses Programm mit Skins eurem Geschmack anpassen.

Da Kodi netzwerkfähig ist, könnt ihr damit Medien aus dem Heimnetzwerk abspielen. Außerdem unterstützt die Anwendung Streams und natürlich das Abspielen von Soundfiles bzw. CDs und DVDs. Da Kodi auch AirPlay nutzen kann, ist ein Austausch zwischen Handys und dem Windows-PC möglich. Und mittels UPnP streamt Kodi auch zum Smart-TV.

Die Bedienung ist nicht sehr schwer und erschließt sich jedem nach kurzer Zeit. Schon in der Standardansicht ist das Programm sehr attraktiv, kann aber auch durch Skins verändert werden. Selbst als Dateimanager lässt sich Kodi verwenden.

Musik verwalten mit VirtualDJ Home Free

Der Name sagt es schon: VirtualDJ Home Free ist nicht nur eine Musikverwaltung, sondern auch eine professionelle DJ-Software. Für Privatanwender ist VirtualDJ Home Free kostenlos. Ihr könnt mit bis zu 99 Decks arbeiten und mit eurer eigenen Mediathek die Partys beschallen.

7.439
Was ist Virtual DJ?

Da VirtualDJ auch über einen Dateibrowser und ein Bibliotheken-Management verfügt, könnt ihr damit nebenbei auch noch Musik verwalten. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit werdet ihr die zahlreichen Features und Effekte wie ein Profi nutzen.

VirtualDJ ist nicht in erster Linie eine Musikverwaltung. Man kann das damit auch machen, aber im Vordergrund steht die Funktion als DJ-Player. Das Programm ist eine hervorragende Wahl, wenn ihr wirklich ab und zu Partys unterhalten wollt. Als „Player für zuhause“ sind unsere beiden anderen Empfehlungen besser geeignet.

Weitere Themen: Virtual DJ Home Free, Kodi Download, MusicBee

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE