Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Ommwriter

Sven Kaulfuss

Mit Ommwriter erhält man einen Text-Editor (Textverarbeitung ist eindeutig hierfür zu hoch gegriffen) der sich absolut auf das Wesentliche – den Text – konzentriert. Diese Software unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Text-Editoren. Dies fängt schon beim Programmdesign an. Ommwriter arbeitet ausschließlich im Vollbildmodus, auf einer Fläche werden nur die nötigsten Bedienelemente präsentiert, und dies auch nur dann, wenn man mit der Maus darüber fährt.

Ansonsten ist für den Anwender nur der Text ersichtlich. Als Hintergrundbild wählt man zwischen einer verschneiten Winterlandschaft, einem Leinenmuster oder halt einfach der Farbe Weiß. Während des Schreibens wird der „Schriftsteller“ von mehreren Ambientmusikstücken begleitet (Vogelzwitschern, Meeresrauschen etc.), auf Wunsch kann man diese Funktion natürlich auch deaktivieren, genau wie auch die unterschiedlichen mit Sound unterlegten Tastenanschläge. Funktional ist Ommwriter sehr eingeschränkt, so unterstützt die Software nur das eigene OMM-Format und reines TXT, der Im- und Export anderer Dateiarten ist momentan nicht möglich. Selbst eine Druckfunktion bietet Ommwriter derzeit nicht, auch kann man im Moment nur zwischen drei Fonts wählen. Wer also braucht diese Software? Vor allem kreative Schreiber die sich voll und ganz auf ihren Text konzentrieren wollen, etwaige Formatierungen und Rechtschreibkontrollen können dann später an einen Lektor oder eben MS Office weitergegeben werden. Ommwriter befindet sich zur Zeit in der Beta-Phase, der Download und die Benutzung ist somit kostenfrei – einen Versuch allemal wert.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz