Opera - Neue brisante Forderung bezüglich freier Browserwahl

Leserbeitrag

Opera hat ja bekanntlich Microsoft erst vor Kurzem wegen des vorinstallierten, nicht löschbaren Internet Explorers geklagt. Opera meint das verstoße gegen das Wettbewerbgesetz.

Wie auf GIGA.de berichtet, möchte Microsoft einen Kompromiss eingehen. Microsoft will alle Browser auf Windows 7 über ein Tool direkt zum Download anbieten. Mit dem Vorschlag zeigt sich die Konkurrenz zufrieden, er wird derzeit aber noch von der EU-Kommision geprüft.

Kaum hat die Konkurrenz eine Forderung durchgesetzt, kommt schon die nächste: Opera Technikchef Håkon Wium Lie möchte auch bei Apples MAC OSX und beim Betriebssystem Ubuntu das selbe durchsetzen und solch ein Tool zur Entscheidungfreiheit einsetzten.

Voraussichtlich werden Apple und Ubuntu aber nicht auf diese Forderung eingehen…

Weitere Themen: Opera Software

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz