Neuer Browser: Opera Mini fürs iPhone

Thomas J. Weiss

Ein neuer Browser für das iPhone steht in den Startlöchern: Der norwegische Softwarehersteller Opera will ihn auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorstellen, die Messe findet vom 15. bis zum 18. Februar statt. Die wichtigsten Features der Desktop-Version sollen sich auch in Opera Mini wiederfinden.

Apple erlaubt auf dem iPhone bislang keine Browser, die nicht auf dem WebKit basieren, dem Unterbau des hauseigenen Browsers Safari Wie es Opera gelingen soll, die Aufnahme in den App Store zu schaffen, geht aus der Einladung des Unternehmens zu dem Event bislang nicht hervor.
Auch zu den Funktionen des Browser sind bislang keine Details zu erfahren, ein Screenshot lässt allerdings darauf schließen, dass Opera geladenen Gästen und Journalisten die zweite Betaversion von Opera Mini 5 zeigen will.
In Version 4.2 steht der Browser bereits für eine Reihe anderer Mobiltelefone zur Verfügung, Opera Mini 5 wird unter anderem Tabbed Browsing und eine Schnellwahl über Thumbnails bieten, Links mit der Desktop-Variante syncronisieren und einen Download-Manager bereitstellen.

Denkbar wäre, dass die iPhone-Version des Browsers im Gegensatz zu den Versionen für andere Handys und zur Desktop-Variante auf dem WebKit beruht. Dass Apple hingegen die Bestimmungen für App-Entwickler lockert und der Opera-Engine Presto die Türe öffnet, lässt sich bislang nur schwer vorstellen.


Externe Links

Weitere Themen: browser, iPhone, Opera Software

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz