Opera bringt Version 10.53 für Mac OS X

Bernd Korz

Opera hat im April fleissig an seinem gleichnamigen Desktopbrowser gearbeitet und diverse Anpassungen für Mac OS X vorgenommen. So wurde schon mit der 10.52 etliches an der Javascript Engine geschraubt und CSS verbessert. Weiter unterstützt Opera seit dem HTML5 <video> Tags und hat sich dadurch noch mehr an die neuen Standards angenähert. Mit dem SVG-buffered-rendering hat man die Anforderungen der W3C Vorgaben nun ebenso erfüllt.

Weiter war dem Browserhersteller auch das private Surfen wichtig und es wurden neue Features wie z.B. “Ablage > Neuer privater Tab” und “Neues privates Fenster” hinzugefügt. Die ganzen Änderungen  zur 10.52 finden sich hier.

Für die Version 10.53 hat Opera nun einen Fix vorgenommen, es gab Probleme mit multiplen asynchronen Dokumenten. Die genaue Beschreiung lautet:

Fixed an issue where multiple asynchronous document modifications could be used to execute arbitrary code; see our advisory (http://www.opera.com/support/search/view/953/).

Der Download erfolgt automatisch wenn man den Browser startet oder man kann sich den Browser auch herunterladen und installieren.

Weitere Themen: Mac OS X, Version, Opera Software

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • JPG-Datei öffnen & umwandeln...

    JPG-Datei öffnen & umwandeln – so geht's

    Eine JPG- oder JPEG-Datei kann Windows standardmäßig mit der Windows-Fotoanzeige öffnen. Falls das nicht funktioniert, empfehlen wir den Bildbetrachter... mehr

  • FaceApp

    FaceApp

    Die FaceApp des russischen App-Entwicklers Wireless Lab ist eine Fotomanipulations-App, die jede Person auf einem Foto auf „magische“ Weise ein Lächeln... mehr

  • UnHackMe

    UnHackMe

    Der UnHackMe Download verschafft euch ein Anti-Malware-Tool, das Weiterleitungen, Pop-ups, potenziell unerwünschte Programme, Rootkits, Trojaner, Spyware... mehr