Opera-Update schließt Sicherheitslücken

macnews.de

Mit einer heute veröffentlichten Aktualisierung behebt Opera in seinem gleichnamigen Browser eine kritische Sicherheitslücke. Auch Mac-Anwender waren von dem Leck betroffen, das es böswilligen Programmierern ermöglichte, über bestimmte Formulare Schadcode einzuschleusen. Außerdem wurden mehrere kleinere Fehler behoben und die Unterstützung der Datei-Quarantäne unter Mac OS X eingeführt.

Opera 11.01 erhöht zudem den Schutz vor schädlichem CSS-Code, indem die Verwendung von javascript:-Adressen als Werte für o-Link-Angaben nicht mehr erlaubt wird. Neu ist in dieser Version auch die Unterstützung von window.DOMStringList.

13,2 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.5 – Kostenlos.

Weitere Themen: Update, Opera Software

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Was heißt POV?

    Was heißt POV?

    Der Begriff POV findet sich häufig im Zusammenhang mit Spielen, Videos oder Fotos. Aber was heißt POV? Die Abkürzung für „Point of view“ steht für... mehr

  • AdwCleaner

    AdwCleaner

    Der AdwCleaner Download verschafft euch ein kostenloses Tool, das Adware und andere unerwünschte Software, die man sich während des Surfens im Internet... mehr

  • Die 3 besten VLC-Alternativen

    Die 3 besten VLC-Alternativen

    Auch wenn der VLC Media Player zu den besten Abspielprogrammen gehört, gibt es natürlich auch VLC-Alternativen. Die Suche nach einem Ersatz bezieht sich... mehr