Gatekeeper: Entwickler können sich “Developer ID” bei Apple besorgen

Eine wichtige Neuerung in OS X 10.8 Mountain Lion ist “Gatekeeper”: Das Sicherheits-Tool lässt sich so konfigurieren, dass es nur Software aus dem Mac App Store oder zumindest von bei Apple gemeldeten Entwicklern zulässt. Für Letzteres können sich Entwickler nun eine “Developer ID” besorgen.

Gatekeeper: Entwickler können sich “Developer ID” bei Apple besorgen

Gatekeeper ist nicht unumstritten: Viele Beobachter befürchten einen weiteren Schritt in eine Richtung, die OS X zu einem ähnlich abgeschotteten Betriebssystem wie das iOS macht. Als Standard-Einstellung lässt Gatekeeper tatsächlich nur solche Software zu, die aus dem Mac App Store stammt. Allerdings lässt sich diese Einstellung ohne Weiteres ändern, auf Wunsch lässt das Betriebssystem dann wieder die Installation beliebiger Anwendungen zu – oder eben nur solcher, die “von identifizierten Entwicklern” stammen.

Eine Liste dieser Entwickler möchte Apple nun erstellen, bevor Mountain Lion ab Sommer für Endbenutzer erhältlich ist. Das Unternehmen fordert Entwickler in Rundmails dazu auf, sich bei Apple eine “Developer ID” zu besorgen, was sowohl über eine Anforderungs-Funktion in * als auch über das Developer Certificate Utility möglich ist. So bleibt Entwicklern weiterhin die Möglichkeit, Software auch außerhalb des Mac App Store an Benutzer zu vertreiben, die ihrerseits nicht auf den Gatekeeper-Schutz verzichten möchten.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Mountain Lion

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz