Mountain Lion: Was für ein Gratis-Update spricht

von

Letzten Sommer erschien OS X Lion im Mac App Store – einige hätten sich zwar eine DVD-Version gewünscht, über den vergleichsweise günstigen Preis in Höhe von * freuten sich aber alle. Manche glauben, dass der Nachfolger Mountain Lion sogar kostenlos werden könnte – wofür einige gute Gründe sprechen.

Mountain Lion: Was für ein Gratis-Update spricht

Jonny Evans von ComputerWorld kann sich vorstellen, dass Mountain Lion schon zur Worldwide Developers Conference (WWDC) 2012 erscheint. Diese findet vom 11. bis 16. Juni in San Francisco statt. Entsprechende Gerüchte waren erst kürzlich aufgetaucht; mit diesem Termin käme das OS-X-Update recht früh: Bisher hatte sich Apple nur zu der Aussage, dass es “im Sommer” so weit sein soll, hinreißen lassen.

Interessant ist aber neben dem Erscheinungstermin auch die Frage, wie viel das Betriebssystem-Update denn nun kosten wird. Dazu hat sich Apple noch gar nicht geäußert – weshalb viel Raum für Spekulationen besteht. Evans glaubt, dass Apple mit einem kostenlosen Upgrade dafür sorgen könnte, dass sich das Betriebssystem noch schneller verbreitet – mit Mountain Lion brächte das auch viele Benutzer näher an Apples Cloud-Computing-Angebot iCloud.

Auch hätte Apple gegenüber dem Konkurrenten Microsoft einen Vorteil, der Windows 8 im Laufe des Jahres nur kostenpflichtig anbieten wird. Mit einem kostenlosen OS-Upgrade könnte Apple zusätzlich auch die Mac-Verkaufszahlen ankurbeln: Je schneller sich ein Betriebssystem verbreitet, desto größer könnte bei einigen Benutzern mit älteren Rechnern auch die Motivation werden, ebenfalls auf den Zug aufzuspringen – wofür dann oft ein neuer Rechner notwendig sein wird.

Zu guter Letzt verfolgt Apple die gleiche Strategie immerhin auch mit dem iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS. Dieses war bisher immer für alle Benutzer mit entsprechender kompatibler Hardware kostenlos – abgesehen von einer Anfangsphase, in der iPod-touch-Benutzer aufgrund des US-Bilanzrechts einen kleinen Betrag bezahlen mussten.

Upgrade

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz