OpenEmu: Emulator für zahlreiche Spielekonsolen speziell für den Mac

von

Spiele-Fans können sich auf einen neuen Spielekonsolen-Emulator für OS X freuen: OpenEmu, ein Open-Source-Projekt speziell für den Mac, nähert sich der Veröffentlichung der ersten offiziellen Version.

OpenEmu: Emulator für zahlreiche Spielekonsolen speziell für den Mac

OpenEmu (via Mac Rumors) ist nicht der erste Spielekonsolen-Emulator für den Mac – wohl aber der Erste seiner Art. Einerseits wird die Software schon in der Version 1.0 zahlreiche 8-, 16- und 32-Bit-Spielekonsolen unterstützen: GameBoy und GameBoy color, GameBoy Advance, Game Gear, NeoGeo Pocket, NES, Sega Megadrive, Sega Master System und Super Nintendo sollen alle bereits einwandfrei funktionieren. Dank einer Unterstützung von Game-Engine-Plug-ins sollen anschließend auch weitere Systeme wie Nintendo DS, Nintendo 64, Sega Saturn, PlayStation oder auch Exoten wie der Virtual Boy hinzukommen.

Andererseits setzt die Software aber auch auf einige Apple-Technologien wie Cocoa, Core Animation und Quartz. Dank Sparkle gibt es außerdem eine Auto-Update-Funktion. Die Benutzeroberfläche wurde von Anfang an für OS X entwickelt, sie orientiert sich ein wenig an die Apple-i-Apps wie iTunes und iPhoto: Spieler können auf der linken Seite eine Konsole auswählen und dann eine der installierten ROM-Dateien abspielen.

Wer über größere ROM-Sammlungen verfügt, wird sich darüber freuen, dass es für jede ROM-Datei die Möglichkeit gibt, den Inhalt des Arbeitsspeichers der emulierten Konsole abzuspeichern – also für jedes Spiel den aktuellen Fortschritt festzuhalten. Außerdem unterstützt die Software von Haus aus Spiele-Controller, deren Tastenbelegung sich für die einzelnen Konsolen festlegen lässt.

Bisher gibt es OpenEmu nur als Beta-Version, die Interessierte selbst mit Xcode kompilieren müssen. Die fertige Version 1.0 soll in naher Zukunft erscheinen.

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz