OS X Mountain Lion: Websharing reaktivieren


Mit OS X Mountain Lion hat Apple neben den großen Neuerungen auch viele Kleinigkeiten im Vergleich zum Vorgänger verändert. Dazu gehört die fehlende Steuerung des Webservers Apache in den Systemeinstellungen. Es fehlt aber nur der entsprechende Menüpunkt, die notwendige Software ist weiterhin vorhanden.

Wie so oft, führen auch bei der Reaktivierung des in OS X integrierten Webservers Apache viele Wege nach Rom. Wer nur schnell den Dienst aktivieren will, kann dies beispielsweise mit Hilfe der von Tyler Hall angebotenen optionalen Systemeinstellung erreichen.

Wer jedoch mehr Kontrolle über Apache in Mountain Lion haben will, muss zur Kommandozeile greifen und per Hand nachhelfen. Eine Anleitung für Apache und das häufig verwendete PHP hat Brett Terpstra zusammengestellt, welche auch das Einrichten von virtuellen Hosts beinhaltet.

Diejenigen, die ein Update von Lion auf Mountain Lion durchgeführt haben und in OS X 10.7 den Webserver bereits aktiviert hatten, sollten in der Regel für den Start des Dienstes keine weiteren Änderungen vornehmen müssen. Der Webserver wird weiterhin beim Boot des System gestartet.

Wer neben Apache und PHP auch MySQL nutzen will findet auf der Seite von Neil Gee eine an Mountain Lion angepasste Anleitung. Alternativ kann die Datenbank natürlich auch in OS X 10.8 weiterhin mit Hilfe von Homebrew oder MacPorts installiert werden. Hier wird gegebenenfalls die Installation der OS X Command Line Tools fällig, die seit einiger Zeit auch unabhängig von Xcode installiert werden können.

Einen konkreten Grund für das Entfernen der Steuerung des Webservers in OS X Mountain Lion nennt Apple nicht. Auf der Support-Seite des Unternehmens aus Kalifornien weist man lediglich darauf hin, dass OS X Server ein Interface zur Administration des Dienstes beinhaltet. OS X Server ist optional erhältlich. Für diejenigen, die nur hin und wieder Webseiten testen wollen, dürften die zusätzlichen Kosten und der Mehraufwand in der Regel jedoch die sprichwörtliche Kanone für die Spatzen sein.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz