Tipp: Mit Dropbox Kontakte löschsicher speichern

von

iCloud ist praktisch, um seine Kontakte auf mehreren Geräten aktuell zu halten. Doch schlägt die Synchronisierung mit ihrer fiesen Seite zu, wenn man mal aus Versehen einen Kontakt löscht. In der Cloud findet sich dann nämlich kein Backup mehr. Wer Time Machine nicht nutzen möchte, kann sich mit diesem Tipp helfen.

Tipp: Mit Dropbox Kontakte löschsicher speichern

Eigentlich ist Dropbox kein typischer Backup-Dienst. Eher ein Dateien-Synchronisations-Tool. Trotzdem kann man sich den Cloud-Speicher so zu Nutze machen, dass er einem im Falle versehentlich entfernter Kontaktdaten hilft. Schließlich ist es dort möglich, gelöschte Dateien ganz einfach wiederherzustellen.

Dazu muss man Mac OS X zunächst mitteilen, dass es eine Kopie der Kontaktdatenbank im Dropbox-Ordner speichern soll.

Also: Ein Terminal-Fenster öffnen und folgendes Kommando eintippen.

cd Dropbox

Dann:

ln -s /Users/(Benutzername)/Library/Application\ Support/AddressBook

Wobei (Benutzername) natürlich durch den jeweils eigenen Benutzernamen ersetzt wird.

Sind dann die Finger einmal schneller als der Kopf und ein wichtiger Kontakt auf Nimmerwiedersehen verschollen, ruft man einfach die Dropbox-Webseite auf. Dort sucht man sich den Ordner AddressBook heraus.

Darin befindet sich die Datei AddressBook-v22.abcddb, die Datenbank mit den eigenen Kontakten. Ein Rechtsklick auf die Datei lässt das Menü erscheinen, aus dem wir den Eintrag Frühere Versionen wählen. Jetzt einfach auf die gewünschte Version klicken (die letzte vor der Änderung dürfte automatisch ausgewählt sein) und sie in den Ordner /Users//Library/Application\ Support/AddressBook verschieben.

Dort ersetzt sie dann die lokale Datenbank, in der die verloren geglaubten Kontakte fehlen und stellt diese wieder her.

(Via macworld.com)

Weitere Themen: Dropbox, Dropbox, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz