Happy Birthday: 13 Jahre Mac OS X - eine Übersicht

Sven Kaulfuss

Heute vor 13 Jahren – am 24. März 2001 – wurde die erste Version von Mac OS X veröffentlicht. Faktisch wurde der Macintosh damals neu erfunden. Wir präsentieren aus gegebenem Anlass eine Übersicht aller 10 bisherigen Versionen – von „Cheetah“ bis „Mavericks.“

Happy Birthday: 13 Jahre Mac OS X - eine Übersicht

Es war ein langer Weg, der letztendlich zu Mac OS X führen sollte. Aus eigener Kraft gelang es Apple in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts nicht, ein moderndes Betriebssystem auf die Beine zu stellen. Das Projekt Copland“ scheiterte und Merkmale wie präemptives Multitasking, Speicherschutz oder auch eine echte Eignung für mehrere Benutzer erreichten das klassische Mac OS nie. Hilfe kam von ungewohnter Stelle. Ende 1996 kaufte Apple NeXT – Steve Jobs kehrte zurück und das zugehörige System NeXTStep galt als Basis und Hoffnung für die Zukunft des Mac OS. Weitere vier Jahre sollten ins Land gehen, bis die Bemühungen endlich Früchte tragen sollten.

Folgend präsentieren wir unseren Lesern einen Abriss zu den einzelnen Systemversionen von Mac OS X – ein Streifzug durch die jüngere Geschichte des Macintoshs. Was auffällt: Neuerdings veröffentlicht Apple wieder jedes Jahr ein größeres Update – siehe hierzu auch unseren Artikel zur Fragmentierung von Mac OS X.

Artikel-Überblick: Alle Versionen von Mac OS X
Seite 1 (2001 bis 2002): Mac OS X 10.0 (Cheetah) und Mac OS X 10.1 (Puma)
Seite 2 (2002 bis 2005): Mac OS X 10.2 Jaguar und Mac OS X 10.3 Panther
Seite 3 (2005 bis 2009): Mac OS X 10.4 Tiger und Mac OS X 10.5 Leopard
Seite 4 (2009 bis 2012): Mac OS X 10.6 Snow Leopard und OS X 10.7 Lion
Seite 5 (2012 bis heute): OS X 10.8 Mountain Lion und OS X 10.9 Mavericks

Mac OS X 10.0 (Cheetah): Der erste Schritt

Im Frühjahr 2001 war es soweit. Die erste für die Allgemeinheit geeignete Version von Mac OS X wurde veröffentlicht. Bereits im Januar 2000 präsentierte Steve Jobs eine erste Vorabversion des neuen Systems auf der Macworld Expo in San Francisco – eine kleine Revolution. Die Oberfläche Aqua war herzerfrischend neu und Mac OS X erhielt alle Vorzüge eines echten Unix-Systems, kombiniert mit der gewohnten Benutzerfreundlichkeit des klassischen Mac OS. Im September desselben Jahres durften Anwender für knapp 30 Dollar eine erste freigegebene Vorversion (Public Beta) erwerben. Auch dies war einmalig: Kunden bezahlten freiwillig einen Obolus und stellten sich ohne zu zögern als Beta-Tester zur Verfügung.

Apple bedachte auch die Abwärtskompatibilität zum klassischen Mac OS. Die Classic-Umgebung benannte Laufzeitumgebung erlaubte das Ausführen von älteren Programmen – besonders performant war dies jedoch nicht. Überhaupt: Die erste Version von Mac OS X war zwar sehr zuverlässig, aber insbesondere auf Rechnern mit G3-Prozessor extrem langsam. Viele Anwender bevorzugten deshalb noch immer das klassische Mac OS – wie auch der Autor dieser Zeilen. Apple war bewusst: Die Umstellung würde noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Wohl auch deshalb erlaubte der Hersteller dank der Programmierschnittstelle Carbon die Entwicklung von Anwendungen, die gleichzeitig unter Mac OS Classic und Mac OS X liefen.

Veröffentlicht: 24. März 2001
Letzte Version: 10.0.4 (22. Juni 2001)

Mac auf macOS Sierra (10.12) vorbereiten: 12 Tipps und Hinweise

Mac OS X 10.1 (Puma): Service-Update

Mac OS X 10.0 wurde von Anwendern noch sehr verhalten aufgenommen. Mittlerweile hatte sich rumgesprochen, dass das System an vielen Stellen noch unausgereift und insbesondere mit einer mangelnden Schnelligkeit stigmatisiert war. Apple reagierte zügig. Noch im selben Jahr schob man Mac OS X 10.1 hinterher – wohlgemerkt und bisher ohne Beispiel als kostenloses Update. Spürbar war in erster Linie das flinkere Ansprechverhalten der Benutzeroberfläche.

Ein „Killer-Feature“: der enthaltene DVD-Player. Den hatte man bei der ersten Version noch vergessen. Wollten Nutzer eine DVD anschauen, musste man bis dato zwangsweise das „veraltete“ Mac OS 9 verwenden.

Veröffentlicht: 25. September 2001
Letzte Version: 10.1.5 (5. Juni 2002)

Weitere Themen: Mac OS X 10.8 Mountain Lion , Mac OS X 10.7 Lion, Mac OS X 10.6 Snow Leopard, Mac OS X 10.3 Panther , Mac OS X 10.4 Tiger, Mac OS X 10.5 Leopard, Mac OS X 10.2 Jaguar, Apple Special Event Oktober 2013, MacOS, Apple