Parallels Desktop 13 und VMware Fusion 10 verbinden Touch Bar mit Windows

Florian Matthey

Die Touch Bar lässt sich jetzt mit Windows benutzen – in Verbindung mit der neuen Version 13 von Parallels Desktop. Und auch VMware hat für die neue Version 10 des Parallels-Konkurrenten Fusion eine Touch-Bar-Unterstützung angekündigt.

1.010
Parallels Desktop 13 für Mac

Wer auf einem aktuellen MacBook Pro mit Touch Bar Windows installiert, kann nach dem Booten des Microsofts-Betriebssystems nicht wirklich von der Touchscreen-Leiste profitieren: Sie zeigt lediglich virtuelle Funktionstasten an. Apple hat sich bislang keine Mühe gegeben, eine Touch-Bar-Integration mit Windows über die eigenen Boot-Camp-Treiber vorzunehmen.

Dieses Manko wollen jetzt die beliebtesten Virtualisierungs-Apps für den Mac ausgleichen: Parallels Desktop und VMware Fusion. Die Entwickler von Parallels waren allerdings schneller; Parallels Desktop 13 ist anders als VMware Fusion, das ebenfalls eine Touch-Bar-Unterstützung mit sich bringt, schon jetzt erhältlich.

860
Parallels Desktop 13: Touch Bar mit Windows verwenden

Schon jetzt erhältlich: Parallels Desktop 13 mit Touch-Bar-Support

Parallels Desktop 13 zeigt beim regulären Betrieb von Windows einfach die Windows-Taskleiste in der Touch Bar an. Das kann an sich schon praktisch sein – besonders lobenswert ist allerdings, dass Parallels die Touch Bar auch für die beliebtesten Windows-Apps konfiguriert hat. So lassen sich Microsoft Office und einige Browser über die Touch Bar bedienen.

Außerdem unterstützt die neue Version von Parallels die neue „People Bar“ in Windows 10: Mit dieser lassen sich einzelne Kontakte in der Taskleiste anheften, um schnell mit ihnen Dateien zu tauschen oder auch Skype-Anrufe zu starten. Windows erlaubt dies nur mit bis zu drei Kontakten – Parallels kennt diese Begrenzung dank einer Erweiterung zum macOS-Dock nicht.

Weitere Neuerungen umfassen neue Produktivitätstools wie eine Bild-im-Bild-Funktion (PiP), die das Fenster der virtuellen Maschine verkleinert im Bild von anderen Apps anzeigt. Auch hat Parallels die Darstellung von Windows-Inhalten mit Retina Displays verbessert: Inhalte, die vorher etwas verpixelt aussahen, stellt die App nun geglättet dar.

Parallels 13 ist separat und als Upgrade von Parallels 11 und 12 erhältlich. Der Preis für die Vollversion liegt bei 79,99 Euro, das Upgrade kostet 49,99 Euro. Die Pro-Edition der Software kostet 99,99 Euro im Jahr.

VMware Fusion zieht im Oktober nach

Es dürfte keine Überraschung sein, dass kurz auf die Veröffentlichung von Parallels Desktop 13 die Ankündigung von VMware Fusion 10 für diesen Herbst erfolgte – immerhin handelt es sich hierbei um den wichtigsten Parallels-Konkurrenten, der in Sachen Funktionsumfang nicht nachstehen möchte. Auch Fusion wird daher in der neuen Version 10 ab Oktober die Touch Bar des MacBook Pro unterstützen – wobei VMware nicht im Einzelnen verrät, was genau das Unternehmen mit der Touch Bar vor hat. Die Unterstützung hatte sich bereits vor einem Monat in Form der Tech Preview 2017 angekündigt.

vmware-fusion-10

Eine weitere sehr interessante Neuerung von Fusion 10 ist die Unterstützung von Apples Grafikchip-Programmierschnittstelle Metal. Das soll die virtuelle Grafikkarte in Fusion deutlich beschleunigen, gleichzeitig aber auch die Genauigkeit des Renderings verbessern und vor allem die Batterielaufzeit erhöhen. Sowohl Spielen als auch Profi-Anwendungen wie AutoCAD soll diese Verbesserung zugute kommen.

VMware Fusion ist aktuell in der Version 8.5 – eine Version 9 wird es nicht geben – für 88,95 Euro erhältlich. Auf seiner Website nennt der Entwickler außerdem Modalitäten für ein Upgrade, wobei hier aktuell nur US-Dollar-Preise zur Sprache kommen: Benutzer früherer Versionen werden Fusion 10 für 49 US-Dollar bekommen. Aktuell kostet ein Upgrade von Fusion 4.x auf die Version 8.5 54,95 Euro, in diesem Bereich dürfte sich dann auch das Version-10-Upgrade bewegen. Wer zwischen dem 22. August und dem 1. November Fusion 8 kauft, erhält derweil ein kostenloses Upgrade.

Quelle: Parallels, VMware

Weitere Themen: VMware Fusion, Parallels