Parallels Desktop 9 ist da: Unterstützung von Mavericks, Windows 8.1 und mehr

Benutzer von Parallels Desktop können sich ab sofort die neue Version 9 der Virtualisierungssoftware herunterladen. Parallels Desktop 9 bringt zahlreiche Neuerungen – unter anderen die Unterstützung von OS X Mavericks und Windows 8.1.

Parallels Desktop 9 ist da: Unterstützung von Mavericks, Windows 8.1 und mehr

Parallels Desktop 9 bringt außerdem zahlreiche weitere Neuerungen: Neu ist beispielsweise eine besondere Unterstützung von den Cloud-Computing-Diensten SkyDrive, iCloud, Photo Stream, Dropbox und Google Drive. Parallels sorgt dafür, dass die Daten jeweils nur einmal lokal auf dem Rechner gespeichert sind, dass aber sowohl das Haupt- als auch das Gast-Betriebssystem auf sie zugreifen kann.

Wer Windows 8 mit Parallels 9 benutzt, kann auch in dem jüngsten Microsoft-Betriebssystem mit dem Startmenü arbeiten. Modern-UI-, also “Kacheln”-Apps lassen sich auf Wunsch in einem Fenster statt im Vollbildmodus anzeigen. Die Integration eines “Parallels Wizard” soll wiederum das Erstellen neuer virtueller Maschinen vor allem bei Macs ohne DVD-Laufwerk erleichtern.

Weitere Neuerungen sind die Integration mit dem Wörterbuch von Mountain Lion, das sich auch in Windows über einen Drei-Finger-Klick auf Wörter aufrufen lässt, die Unterstützung von Thunderbolt-Laufwerken und die Möglichkeit, FireWire-Laufwerke von Parallels einfach wie USB-Laufwerke behandeln zu lassen. Ein “Sicherheitscenter” hilft beim Schutz sowohl des Mac als auch der Windows-Installation vor Malware. Die Erweiterung des Apple-Features PowerNap ermöglicht es, auch für Windows-Apps Updates im Ruhezustand installieren zu lassen.

Schließlich will Parallels auch die Leistungsfähigkeit der Software erneut verbessert haben: Die Zugriffsgeschwindigkeit auf die Festplatte soll sich um 40 Prozent verbessert haben, außerdem sollen virtuelle Maschinen jetzt um 25 Prozent schneller herunterfahren und um 20 Prozent schneller in den Ruhezustand gehen. Die 3D-Grafik- und Web-Browser-Geschwindigkeit soll sich wiederum um 15 Prozent verbessert haben.

Parallels Desktop 9 gibt es zunächst exklusiv für bestehende Parallels-Benutzer; diese können das Upgrade für 49 Euro erwerben. Im Preis enthalten ist ein kostenloses Abonnement der iPad-App Parallels Access für die ersten sechs Monate im Wert von 34,99 Euro. Ab dem 5. September gibt es die Software dann auch für Neukunden. Parallels Desktop 8 kostet für Neukunden aktuell 79,99 Euro.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Parallels

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz