onOne Software hat die Version 6 der Perfect Photo Suite angekündigt. Diese enthält sieben verschiedene Erweiterungen für Photoshop. Wer ab jetzt die Version 5.5 kauft, bekommt Ende Oktober ein kostenloses Update auf die neue Version.

Nachdem die Vorversion der Photo Suite im Sommer zum Sonderpreis zu haben war, kündigt onOne Software die neue Version Perfect Photo Suite 6* für den Herbst an. Diese liefert zwar keine neuen Filter, die vorhandenen wurden jedoch gründlich überarbeitet und haben zum Teil neue Namen bekommen.

So lösen etwa die Perfect Effects 3 die bislang im Bundle ausgelieferten PhotoTools ab. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von über 300 Effekten für Fotografen. Alle Filter lassen sich manuell einstellen, untereinander kombinieren und maskieren. Neu ist beispielsweise eine Vollbild-Vorschau, auch erweiterte Einstellungen kündigt der Hersteller an.

Statt PhotoTune ist nun Perfect Portrait 1 im Paket enthalten. Diese Lösung erleichtert die Bearbeitung von Gesichtern; per Schieberegler ist etwa die Haut zu glätten, die eigentliche Hautstruktur bleibt dabei jedoch erhalten. Weitere Regler dienen zum Einstellen der Hautfarbe, der Augen und des Mundes.

 

Perfect Layers 2  dient zur Komposition verschiedener Bilder zu einem Motiv. Die einzelnen Ebenen werden mit unterschiedlichen Modi überblendet. Maskierungen helfen dabei Bildausschnitte unsichtbar zu schalten. Hier greift auch die, von onOne entwickelte U-Point-Technologie. Zu den Neuerungen gehören ein Freistellungswerkzeug, ein Reparatur-Pinsel und ein Browser.

Perfect Mask 5 ersetzt Mask Pro, die Bedienung scheint sich jedoch nicht grundlegend geändert zu haben: Mit verschiedenen Spezialwerkzeugen entfernt das Plug-in den unerwünschten Hintergrund im Bild. Die neue Version ist jedoch angeblich mit erweiterten Werkzeugen zum Definieren der Hintergrund- und Objektbereiche ausgestattet und liefert eine Bibliothek für verschiedene Hintergründe. Ist der ursprüngliche Hintergrund in einem Farbton gehalten, wird er von Perfect Mask automatisch erkannt. Weitere Vorschau-Modi erleichtern exakteres Arbeiten.

Ebenfalls in der Photo Suite enthalten sind Perfect Resize 7 zur Neuberechnung der Bildgröße, FocalPoint 2 simuliert Tiefen-Unschärfe und bietet verschiedene Vignetten-Effekte und PhotoFrame 4.6 enthält eine Fülle von einstellbaren Rahmen. Diese Lösungen waren bereits in der Photo Suite 5 enthalten und zeigen keine neuen Funktionen.

Perfect Photo Suite 6* kann jetzt zu einem ermäßigten Preis von 149,95 US-Dollar vorbestellt werden. Dieser Preis gilt ebenfalls bei einer Bestellung von Perfect Photo Suite 5* bis zum 15 September. In diesem Fall sichert sich der Käufer ein kostenloses Update.

Voraussetzungen: ab Mac OS X 10.5, Photoshop CS3 bis Photoshop CS5.5 oder Adobe Lightroom 2 bis 3 oder Apple Aperture 2.1 bis 3.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link