Photoshop & iPad

Sebastian Trepesch
16

Adobe möchte Tablet-PCs mit der Desktop-Variante von Photoshop verbinden und hat dafür erste Demos vorgestellt. Ein iPad zeigt eine Werkzeugpalette, mit der Farben gemischt werden können, ein Samsung Tablet hilft bei der CS5-Funktion “Content-aware fill”. Adobe erwünscht sich weiterhin Feedback potentieller Nutzer.

Schon seit August sucht Adobe nach Ideen, Tablet-PCs an Photoshop anzubinden und damit Vorteile der Touchdisplays auszunutzen. Aus diesen Rückmeldungen bastelte Adobe Demos und erhofft sich weiteres Feedback inklusive Preisvorstellung, wie Photoshop-Produktmanager John Nack auf seinem Blog schreibt.

Er gliedert die Photoshop-Funktionen, die über das iPad angesteuert werden, in zwei Gruppen: Einerseits Werkzeuge und Befehle wie Retusche oder Stifte, andererseits interaktive Tutorials als Hilfe. Damit soll eine schnellere Arbeitsweise erreicht werden.

Farbpalette und Content-aware Fill über ein Tablet stellte Adobe auf der MAX Keynote vor, eine Attrappe der Werkzeuge zeigt MacRumors.

Weitere Themen: iPad, Adobe

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz