Wacom Cintiq 24 HD: Interaktives Stift-Display

Katharina Sckommodau
4

Wacom hat das neue Cintiq 24HD angekündigt. Das Gerät bietet eine Vielzahl neuer Funktionen, die den Workflow und Bedienkomfort verbessern sollen. So erlaubt das HD-Display eine Vielzahl unterschiedlicher Arbeitspositionen.

Wacom hat seine Cintiq-Reihe, die bislang aus dem Cintiq 21UX und dem Cintiq 12WX  bestanden hat, erweitert. Das Cintiq 24HD soll nun laut Hersteller das neue Flaggschiff dieser Reihe werden und ist für Kreativ-Profis wie Designer, Illustratoren, Animationskünstler und Videoschnitt-Experten gedacht.

Display

Das hochauflösende Display verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 61 cm (24 Zoll) im HD Breitbild-Format (1920 x 1200). Laut Hersteller gewährleistet das Gerät eine farbtreue Wiedergabe und soll sich dadurch besonders für farbkritische Arbeiten eignen. „Videokünstler können nun ihre Filme in voller HD-Auflösung bearbeiten, zudem gibt das neue Cintiq eine breite Farbpalette akkurat wieder, was Foto- und Design-Profis zugutekommt”, so Guido Möller, Produktmanager Professional Brands bei Wacom Europe. Auch das Kalibrieren der Farben ist möglich: Das Cintiq ist kompatibel mit den gängigen Kalibrierungs-Geräten.

Ergonomische Bedienung

Ein ergonomisch gestalteter Standfuß erlaubt es, die Neigung und Höhe des Cintiq an individuelle Arbeitspositionen anzupassen. Dabei lässt sich das Cintiq sogar über den Tischrand hinaus positionieren. Für schnelle neue Positionierung sorgen verschiedene Haltegriffe und eine federunterstützte Hubvorrichtung. Der Gehäuserand stellt eine natürliche Hand- und Armauflage dar und gewährt freien Zugriff auf die programmierbaren ExpressKeys und Touch Rings auf beiden Seiten des Display-Rahmens.

Der Cintiq Stift

Der Stift arbeitet mit der  Tip Sensor-Technologie, die für ein natürliches Zeichengefühl sorgt. Dabei erkennt der Stift Druckstärken ab einem Gramm. Die 2.048 verschiedenen Druckstufen ermöglichen zudem eine präzise Steuerung, die besonders in Kombination mit Grafik- und Zeinchen-Anwendungen wie Adobe Photoshop oder Illustrator zum Tragen kommt. Wie fast alle Wacom-Stifte ist auch dieser mit einem drucksensitiven Radierer und zwei frei programmierbaren Seitenschaltern ausgerüstet. Wer mit natürlichen Pinseleffekten arbeiten möchte, kann zudem den Wacom Intuos4 Art Pen

* erwerben. Dieser zusätzliche Stift  unterstützt die Stiftrotations-Erkennung von Adobe Photoshop, Illustrator und Corel Painter.

Verfügbarkeit und Preis

Das Cintiq 24HD ist ab Oktober 2011 für 2.299,90 Euro  erhältlich. Wer das Grafik-Tablett vor dem Kauf live erleben möchte, hat dazu auf der Tion vom 24.-25. September 2011 in Köln  die Gelegenheit.

Hersteller: Wacom

Vorteile: Große Arbeitsfläche, Farbgenauigkeit, ergonomische Bedienung

Nachteile können ohne Test noch nicht genannt werden

Alternativen: Cintiq 12WX, Cintiq 21UX

Weitere Themen: Adobe

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz