PhotoSync – drahtlos Fotos und Videos übertragen

PhotoSync ist eine leicht verständliche Anwendung für iPhone, iPod touch und iPad, die die Bilder der Kamera an Rechner, andere iOS-Geräte oder Web-Dienste schickt. Die Updates in den letzten Wochen und gestern haben die App weiter verbessert.

PhotoSync ist die „Sendestation“ für Fotos auf dem iOS-Geräte. Um die Fotos auf dem Mac über ein lokales Netzwerk empfangen zu können, steht eine OS X-Software im zur Verfügung. Alternativ ist auch der Weg über den Webbrowser möglich.

Seit April gab es drei interessante Updates für PhotoSync. Wichtigste Neuerung ist zweifelsohne die iOS 7-Anpassung und Unterstützung des A7-Chips mit 64 Bit. Das Design lässt sich jetzt außerdem von Dunkel auf Hell umschalten.

So funktioniert PhotoSync auf dem iPhone

Die iOS-App greift auf die Fotoalben des Gerätes zu. Hierfür ist die Erlaubnis erforderlich, dass PhotoSync auf die Ortungsdienste zurückgreifen darf. Der Hersteller verspricht aber, dass keine Positionsdaten abgerufen beziehungsweise gespeichert werden.

Nach Wahl eines Albums werden zuerst die gewünschten Fotos, dann der rote Synchronisationsbutton angeklickt. Ein Auswahlfeld nennt verschiedene Optionen und Ziele. Das Empfangsgerät muss sich natürlich im selben Netzwerk befinden. Eine Übertragung per Bluetooth ist allerdings auch möglich. Zudem stehen zahlreiche Webdienste zur Verfügung, darunter Computer, Telefon, Dropbox, Flickr, FTP-Server, Facebook, WebDAV und OneDrive. Die Einstellungen werden über das Rädchen unten recchts direkt in der App aufgerufen.

Weitere Einstellmöglichkeiten von PhotoSync

Die App erlaubt Anpassungen an die eigenen Wünsche. Drei Empfehlungen:

Die Schnellübertragung kürzt die Auswahldialoge beim Versenden von Fotos ab. Wer also häufig an ein bestimmtes Gerät Bilder schickt, sollte sie in den Einstellungen -> Schnellübertragung einrichten.

Für die Übertragung können Bilder verkleinert werden – und zwar zielabhängig. In den Einstellungen -> Konfigurieren kannst Du zum Beispiel für Telefon/Tablet festlegen, dass Bilder auf  maximal 1280 Pixel Breite reduziert werden, wenn sie an ein iOS-Gerät gesendet werden.

Manch einer wird sich wundern, dass Bilder in PhotoSync in der umgekehrten Reihenfolge angezeigt werden, als es im iOS-Fotoalbum der Fall ist. Sprich: die neuesten Fotos sind ganz oben. Wer die gewohnte Auflistung möchte, kann in den Einstellungen die Sortierung umstellen.

Download von PhotoSync

Der Download von PhotoSync erfolgt aus dem App Store:

Zum Empfang der Bilder auf dem Mac steht optional eine kostenlose Anwendung zur Verfügung:

Fazit PhotoSync – drahtlos Fotos und Videos übertragen

Es gibt zahlreiche Wege, Fotos vom iPhone auf andere Geräte zu übertragen. PhotoSync hat auf jeden Fall einen Platz auf den iOS-Geräten verdient: Bilder können schnell und komfortabel an unterschiedliche Geräte und Dienste gesendet werden. Nicht so interessant ist die App für Nutzer von Apples Fotostream. Sie können PhotoSync zumindest dann brauchen, wenn sie Bilder an Geräte schicken möchten, die nicht mit (ihrer) iCloud verbunden sind.

Zum Thema:

 

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!
von
Weitere Artikel zu PhotoSync – drahtlos Fotos und Videos übertragen
  1. Anzeige

    Fotografie-Apps: Gratis-Anwendungen für den Mac

    von Katharina Sckommodau
    Fotografie-Apps: Gratis-Anwendungen für den Mac

    Klein aber fein – und dazu noch umsonst! Wer schnell eine spezielle Lösung für verschiedene Foto-Arbeiten sucht, wird in den meisten Fällen im App Store fündig. Doch bietet die Kategorie Fotografie mittlerweile über 130 Apps. Wer da etwas bestimmtes sucht...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz