Privacy Eraser Free

Download Ver. 4.15.3 - für Windows

Das Freeware-Tool Privacy Eraser Free löscht rückstandsfrei alle Spuren unserer Internet-Sitzungen und beseitigt auch verräterische Überbleibsel anderer Programme. Ein Datei-Shredder kann beliebige andere Dateien unwiederbringlich löschen.

Privacy Eraser Free ist ein attraktives Programm, das unter einer Oberfläche die wichtigsten Werkzeuge in sich vereint, mit denen wir unsere Privatsphäre auf dem Windows-PC sichern können. Das Hauptaugenmerk des Programms liegt auf der Beseitigung von Internetspuren, aber auch sehr viele andere Standardprogramme werden überwacht und ihre Reste beseitigt. Dabei werden Löschwerkzeuge verwendet, die dafür sorgen, dass niemand mehr an die gelöschten Daten herankommt.

Wichtige Windows-Sicherheitstools

So arbeitet Privacy Eraser Free

Beim Start muss man seinen PC erst einmal mit dem Privacy Eraser Free scannen, um etwaige Reste von Surf-Sessions und Programmnutzungen zu finden. Dabei sind grundlegende Anwendungen bereits eingestellt und wer befürchtet, dass beim Säubern vielleicht Daten verlorengehen, sollte erst einmal die einzelnen Einstellungen kontrollieren. Die Grundeinstellung sieht ebenfalls eine normale Dateilöschung vor. Will man eine der hohen -aber langsameren – Sicherheitsstufen wählen, muss man auch das erst einmal einstellen.

Die normale Löschung ist das eine Ende der Sicherheit. So gelöschte Daten könnte man relativ leicht wiederherstellen. Am anderen Ende der Skala überschreibt das Programm den gesamten Platz der gelöschten Daten bis zu 35 Mal mit Zufallsdaten. Das macht sie definitiv unwiederbringbar, dauert aber seine Zeit. Eine gute Wahl ist hier wohl das dreifache Überschreiben, obwohl Untersuchungen sogar gezeigt haben, dass bereits das einfache Überschreiben mit Nullen Daten so beseitigt, dass man sie nicht mehr retten kann. Die Auswahl der höheren Sicherheit steht aber leider nur zur Verfügung, wenn man eine Lizenz erworben hat. Beim Datei-Shredder und Datei-Löscher können wir aber immerhin selbst in der kostenlosen Version alles einmal mit Nullen überschreiben. Und – wie gesagt – reicht das vermutlich auch.

Nach dem ersten Scan reicht ein Klick auf “Quick Clean”, um die gefundenen Spuren zu beseitigen. Sicherheitshalber kann man auch reinigen und danach neu starten bzw. den Rechner herunterfahren. Letzteres ist praktisch, wenn man den PC am Feierabend noch einmal richtig säubern will.

Die Tools von Privacy Eraser Free

Neben der Löschung vieler voreingestellter Daten bietet Privacy Eraser Free noch ein paar Werkzeuge, mit denen wir nicht nur beliebige Dateien löschen, sondern sogar die Festplatte gründlich putzen können.

Drive Wiper nennt sich die Option, mit der wir die derzeit unbenutzten Teile einer Festplatte nachträglich von früheren Daten befreien können. Bei dieser Methode wird der scheinbar leere Platz eines ausgesuchten Laufwerks mit Nullen überschrieben. Spuren vorheriger Dateien sollten so sicher beseitigt werden können. Damit erwischt man auch temporäre Dateien, die vom verursachenden Programm später selbst gelöscht werden. Der eigentliche Inhalt liegt u.U. immer noch auf den Sektoren der Festplatte, die mit diesem Tool gereinigt werden. Dabei sollte man Geduld mitbringen, weil das je nach Plattengröße und freiem Platz sehr lange dauern kann.

Dem File Shredder können wir per Drag’n’Drop ganze Ordner zuführen oder sie in einem Dialog laden, um die Daten anschließend ebenfalls überschreiben zu lassen. Außerdem kann Privacy Eraser Free auch noch Programme deinstallieren, Die Autostarts verwalten und ein System-Backup anlegen.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Cybertron Software Co., Ltd.