Privacy Repairer – Windows 10 Privatsphäre sichern

Download Ver. 1.2.0.0 - für Windows - kostenlos

Der Freeware-Download Privacy Repairer sorgt durch ein paar Klicks dafür, dass Windows 10 nicht so viel herumschnüffelt und Daten zu Microsoft sendet.

Mit dem Windows 10 Datenschutz ist es bekanntermaßen nicht weit her. Das Betriebssystem spioniert seine Nutzer so sehr aus, dass man bei dem geschenkten Windows-Update schon fast von einem Trojaner sprechen kann. Mit Privacy Repairer bekommt ihr ein weiteres Werkzeug an die Hand, um einen Haufen dieser Spionageversuche zu blockieren.

Wie arbeitet der Privacy Repairer?

Das englischsprachige ähnelt ähnlichen Programmen, mit denen ihr die Privatsphäreeinstellungen von Windows 10 regulieren könnt. Der Privacy Repairer Download bietet die verschiedenen Deaktivierungs- bzw. Aktivierungsmöglichkeiten nach Kategorien gestaffelt an. Allerdings unterscheidet sich das Tool in einem Feature deutlich von anderen seiner Art: Es gibt vernünftige Erklärungen zu jeder Maßnahme. Zumindest, wenn man im Englischen einigermaßen fit ist. In den Erklärungen wird dem Nutzer auch gleichzeitig erläutert, welche Werte dafür in der Registry verändert werden.

Das portable Programm muss in installiert werden, sondern ist sofort startbereit. Nach dem Öffnen liest es die bestehenden Werte ein und zeigt euch deutlich an, welche empfohlenen Einstellungen bereits gemacht wurden und welche noch ausstehen.

Einige der Änderungen haben natürlich Auswirkungen auf die Stabilität oder Sicherheit des Betriebssystems. In diesem Fall warnt der Privacy Repairer mit dem Hinweis “For experts only”. In den dazugehörigen Erklärungen bekommt ihr auch gesagt, warum man sich das überlegen sollte.

Privacy Repairer bietet Windows 10 Privatsphäre mit einem Klick

Wenn ihr den Privacy Repairer Download gestartet und die Nutzungsbedingungen akzeptiert habt, befindet ihr auch auf der Startseite. Links sind die verschiedenen Kategorien, in denen sich die Einstellungsoptionen befinden. Aber das Programm macht es uns leicht...

Denn auf der Startseite befindet sich ein Button mit der Bezeichnung “Enable all recommended options”. Klickt ihr darauf, dann werden die 41 empfohlenen Systemeinstellungen auf einmal gesetzt. Insgesamt 58 Sicherheitseinstellungen kann das Programm insgesamt setzen.

Übrigens müsst ihr die Einstellungen nicht nochmals bestätigen oder speichern. Sie werden aktiviert, sobald sie gesetzt wurden. Allerdings sind die meisten erst aktiv, wenn ihr Windows neu gestartet habt.

Zum Hersteller

Vorteile
  • Verständliche Erklärungen
  • Portables Programm ohne Installation
  • Einfache Bedienung
Nachteile
  • Keine

von

GIGA Marktplatz