Quark startet Dienst für iPad-Publikationen und App Studio

Thomas Konrad
14

Mit dem App Studio für das Quark Publishing System hat Software-Hersteller Quark vor dem Wochenende ein Produkt vorgestellt, mit dem Kunden interaktive eReader-Inhalte erstellen und veröffentlichen können. Der ebenfalls neue iPad Publishing Service für QuarkXPress hilft, vorhandene Print-Ausgaben auf das iPad zu übertragen und neue dafür zu erstellen.

Das Quark App Studio passt sich als Modul in einen bestehenden Workflow ein. Interaktive, digitale Inhalte lassen sich über eine Starter App, die man selbst erstellt, auf verschiedenen Tablet-Geräte veröffentlichen. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Hersteller-Webseite.

Im Februar soll der iPad Publishing Service für QuarkXPress starten. Quark selbst erstellt dabei eine App für den Kunden, die dieser anschließend im App Store veröffentlichen kann. Mit der kostenlosen XTensions-Software lassen sich Inhalte mit Audio-, Video- und interaktiven Funktionen anreichern. Anschließend lässt sich das Endprodukt über die App veröffentlichen. Verwalten kann man seine App und die erhältlichen Publikationen jederzeit über eine Web-Oberfläche. Quark verlangt für das Erstellen der Starter App sowie für das Umwandeln ersteller Dateien in iPad-Ausgabedateien je 367 Euro. Zudem fällt für jede veröffentlichte Ausgabe eine Lizenzgebühr von 259 Euro an, schreibt das Magazin Global Print Monitor. An sonstigen Einnahmen ist Quark nicht beteiligt. Der Service setzt unter anderem QuarkXPress 8.5 und eine Apple Developer-ID voraus.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz