QuarkXPress 9 als Testversion verfügbar

Sebastian Trepesch
17

Designer können jetzt das neue QuarkXPress 9 testen: Entwickler Quark hat eine kostenlose 30-Tage-Version der Layout- und Designsoftware veröffentlicht. Die elektronische Medienwelt wird in dem Produkt weit stärker bedacht als bisher – das vorgesehene App Studio für iPad-Anwendungen ist allerdings nicht rechtzeitig fertig geworden. Quark will es innerhalb von 3 Monaten als kostenloses Update nachreichen.

Mit QuarkXPress 9 sollen Designer mit ihren gewohnten Werkzeugen ihre Werke nicht nur für den Printerzeugnisse, sondern auch für den elektronischen Bereich schneidern können. “Ich habe ein einziges Werkzeug, mit dem ich eine Reihe von Kanälen ausgeben kann”, hob Matthias Günther, Senior Product Manager bei Quark, während der Vorstellung von QuarkXPress 9 hervor.

Für iPad-Erzeugnisse steht ein eigenes Modul zur Verfügung – zumindest bald. Statt wie bisher über Quark selbst läuft die Umwandlung der erstellten Inhalte in das iPad-fähige Format direkt in der Software ab, was den Herausgebern Kosten spart. Eine Gebühr pro Veröffentlichung fällt dennoch an. Desweiteren hebt der Hersteller die Unterstützung des Blio eReaders hervor. Er sei bald für Apples iOS und Android verfügbar, und aktuell schon auf Millionen von Windows-Computern von Toshiba, HP und Dell. Blio sei vielseitiger als andere E-Book-Formate.

Als Erleichterungen für den Umgang mit der Software hat Quark neue Funktionen eingeführt, die zur Automatisierung des Designprozesses beitragen, da sie laut Hersteller viele manuelle und zeitaufwendige Designaufgaben vereinfachen. So zum Beispiel die Bedingte Stile oder Lauyout-Automatismen von Aufzählungszeichen.

Die Testversion von QuarkXPress 9 bietet alle Funktionen einschließlich Speichern und Drucken. Nach 30 Tagen kann ein gekaufter Validierungscode die Designsoftware zur Vollversion umwandeln. Die Lizenz kann ab 26. April über autorisierte Händler erworben werden.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });