QuarkXPress: Update mit App Studio

Katharina Sckommodau
8

Endlich ist es so weit: Das bereits mit Version 9 angekündigte App-Studio liefert Quark nun mit dem Update der Version 9.1 der Layout-Software QuarkXPress nach. Besitzer der Version 9 erhalten das Update kostenlos.

Das neue App Studio ermöglicht es Layoutern und Designern direkt aus QuarkXPress Apps für das iPad zu erstellen und über den App Store zu veröffentlichen. Gavin Drake, Vice President Marketing bei Quark: „Die zunehmende Verbreitung von digitalen Geräten stellt für Designer und Medienunternehmen eine bedeutende Herausforderung dar, denn sie müssen nicht nur das iPad als Medienkanal erreichen, sondern ihren Lesern darüber hinaus ein innovatives und top-aktuelles Benutzererlebnis bieten. „Mit App Studio beseitigen wir die größten Hürden, indem wir eine Lösung anbieten, die Designer anwenden können, ohne dass sie programmieren müssen…“

Bereits in Version 9 hat Quark die interaktiven Möglichkeiten weiter ausgebaut. Diese werden nun durch einen neuen Arbeitsbereich, das App Studio, ergänzt. Im App Studio ist es möglich, eine vertikale und die horizontale Ausrichtung zugleich zu erstellen. Die Inhalte werden dabei automatisch zwischen den Ausrichtungen synchronisiert und lassen sich mit Bildern, Diashows, Filmen, Audio und scrollbaren Layouts anreichern.

Weiter enthält QuarkXPress nun App Studio Factory, ein eigenständiges Programm, das vordefinierte App-Vorlagen zur Erstellung einer App bietet. Zudem liefert es weitere Funktionen, etwa In-App-Käufen und In-App-Abonnements. Zum Testen der App Studio Ausgaben gibt es den App Studio Issue Previewer.

Das App Studio Publishing Portal dient zur Verwaltung der App Studio Apps und Ausgabedateien, einschließlich Zeitpunkt und Ort der Veröffentlichung und Verfolgung von Datum und Ort des Verkaufs von Ausgaben.

Für die Veröffentlichung mit App Studio auf dem iPad muss jedoch eine App-Template-Lizenz und ein Lizenzpaket für Ausgaben von Quark gekauft werden. Dies sind laut Hersteller für jede erstellte App und jede über die App veröffentlichte Ausgabe einmalig anfallende Kosten. Die anfallenden Kosten sind auf folgender Seite genau aufgeschlüsselt.  Anwender aus dem Bildungsbereich, einschließlich Dozenten, Studenten und Instituten, erhalten jedoch einen Nachlass von bis zu 90 Prozent.

QuarkXPress 9.1 kostet 1349 Euro, das Uptade ist für 399 Euro zu haben. Zudem können Anwender, die die 30-Tage-Testversion von QuarkXPress 9 bereits genutzt haben, das Programm noch einmal 30 Tage lang testen, indem sie QuarkXPress 9.1 herunterladen und erneut installieren. Eine hilfreiche Anleitung zum Erstellen von Apps mit QuarkXPress 9.1 gibt es hier.

Weitere Themen: Update

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz