App of the Day: Reeder, schöner Feedreader für den Mac

Ralf
3

Darauf haben wir lange gewartet: Reeder*, der von iPhone und iPad bekannte RSS-/Atom-Feedreader, ist nun auch im Mac App Store eingetroffen. Wenn es einen schönen, minimalistischen und funktionalen Feedreader für Mac gibt, dann ist es Reeder. Schon die Versionen für iPhone und iPad haben ihre Freunde wegen des Designs und der Reduktion auf das Wesentliche gefunden.

App of the Day: Reeder, schöner Feedreader für den Mac

Beim Reeder for Mac sieht es nicht anders aus. Form follows Function gilt auch hier: Alles ist am rechten Platz, die Übersicht bleibt gewahrt, die große Funktionsvielfalt versteckt sich hinter der Oberfläche. Wenn auch insgesamt die Ansichten auf dem Mac-Monitor recht groß erscheinen, so lässt sich die Darstellung auch auf die reinen Inhalte der Feeds reduzieren.

Das Gute an Reeder: Er versteht Maus- und Trackpad-Gesten und man kann ihn mit Shortcuts, Tastaturkürzeln steuern. Alles, was man so kennt von Feedreadern, bringt er von Haus aus mit. Als Google Reader Client lässt er sich mit einem Google Account über alle Plattformen synchronisieren. Leider ist er vorerst nur in der englischen Sprachfassung erhältlich.

Insgesamt scheint sich aber die lange Wartezeit auf Reeder gelohnt zu haben. Die über 150 ersten Rezensionen im Mac App Store des erst seit gestern dort verfügbaren Feedreaders sprechen eine deutliche Sprache: Sie sind voll des Lobes, nahezu alle Käufer geben 5 Sterne.

Fazit

Der Schweizer Entwickler Silvio Rizzi hat mit Reeder for Mac nach langer Beta-Phase ein schönes Stück Software im Mac App Store abgeliefert. Der Feedreader wird sicher den gleichen Erfolgsweg nehmen, den auch seine Vorläufer auf iPhone und iPad gegangen sind. Wer schon Reeder auf iPhone oder iPad nutzt, wird sich in Sachen Feedreader fühlen, als sei er auch auf dem Mac endlich zuhause angekommen. Denjenigen, die mit NetNewsWire, Vienna, Google Reader und Co. unzufrieden sind, bietet sich mit Reeder eine willkommene Alternative.

Übrigens: Ben berichtet von der WWDC, dass Reeder dort hohe Wellen schlägt. Silvio Rizzi ist einer der schweizerischen und österreichischen Entwicklergruppe Madeatgloria, mit denen Ben in San Francisco unterwegs ist.

Weitere Themen: Reeder 2 für Mac

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });