Das Deinstallieren von Programmen mit Windows-Bordmitteln funktioniert zwar recht einfach über die Windows-Systemsteuerung, hat aber einen Schönheitsfehler: Oftmals bleiben nach der Deinstallation der Anwendungen Datenreste zurück. Alternativ sind aber kostenlose Programme verfügbar, die Windows-Anwendungen rückstandsfrei entfernen. Die empfehlenswertesten dieser Uninstaller stellen wir euch in diesem Artikel vor.

Uninstaller: Die besten Tools zum Deinstallieren von Programmen unter Windows
Bildquelle: Rawpixel.com

Die hier vorgestellten Uninstaller sind allesamt Freeware, also kostenlos verfügbar und können teils noch einiges mehr als das saubere Deinstallieren von Programmen:

Die besten Uninstaller: Revo Uninstaller – der trickreiche Jäger

Uninstaller-1

Revo Uninstaller listet euch direkt nach dem Start sämtliche auf eurem System installierten Programme auf, die ihr anschließend mit wenigen Mausklicks rückstandsfrei deinstallieren könnt. Daneben enthält der Uninstaller aber auch noch diverse Zusatztools zur Systemoptimierung. Dies ist unter anderem der Autorun Manager, mit dem ihr Autostart-Einträge auf einfache Weise entfernen könnt.

Eine Besonderheit des Revo Uninstaller ist der Jagdmodus, der es euch ermöglicht, euren Desktop und beliebige andere Ordner mit einem Fadenkreuz zu durchforsten und mit einem Klick auf ein Symbol die Deinstallation des zugehörigen Programms oder andere Aktionen auf besonders effiziente Weise durchzuführen.

IObit Uninstaller: Komfortabel und portabel

Uninstaller-2

IObit Uninstaller weist die Besonderheit auf, dass das Programm seinerseits eine Stapeldeinstallation erlaubt, d.h. ihr könnt gleich mehrere Programme auswählen, die dann nacheinander eigenständig deinstalliert werden, was natürlich komfortabler ist als die einzelne Deinstallation. IObit Uninstaller kommt außerdem ohne Installation aus, so dass ihr kein neues Programm auf euren Computer aufspielen müsst, um andere Programme zu entfernen.

Daneben enthält IObit Uninstaller wie auch Revo Uninstaller Zusatztools beispielsweise zum Entfernen von Autostart-Einträgen. Ein Werkzeug zum Entfernen von Toolbars und Browser-Plugins ist ebenfalls in IObit Uninstaller, nicht jedoch in Revo Uninstaller enthalten.

Geek Uninstaller: Der minimalistische

Uninstaller-3

Geek Uninstaller weist keine besonderen Zusatzfeatures auf, sondern konzentriert sich allein auf die rückstandsfreie Entfernung von Programmen. Dafür ist die Oberfläche des Programms aber auch umso übersichtlicher und das Tool eignet sich besonders gut für Anwender, die nur Programme rückstandsfrei deinstallieren möchten und auf Zusatzfunktionen keinen Wert legen. Wie auch IObit Uninstaller ist Geek Uninstaller portabel, bedarf also selbst keiner Installation.

Lest zum Thema auch:

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link