Wohnungs-Einrichtung mit Freeware: Sweet Home 3D, IKEA Home Planner, roomeon

Peer Göbel

Wer die neue Wohnung optimal planen will, ohne vorher die Möbel verrücken zu müssen, kann auch mit kostenloser Software seine Zimmer virtuell einrichten und umgestalten. Wir stellen drei Freeware-Programme vor, die den Einzug schon mal in 3D vorausnehmen – und mit wenigen Mausklicks die verschiedenen Optionen schon mal ansehen lassen.

Wohnungs-Einrichtung mit Freeware: Sweet Home 3D, IKEA Home Planner, roomeon

Sweet Home 3D ist der Freeware-Klassiker für Innenarchitekten und Planungsfreunde. Das Programm steht für Mac, Windows und Linux zur Verfügung und erlaubt das millimetergenaue Herumrücken des Mobiliars. Die Grundausstattung wird im 2D-Grundriss vorgenommen, später kommt noch eine frei steuerbare 3D-Ansicht hinzu.

Eine Alternative ist der Ikea Home Planner, der eher für Neuanschaffungen geeignet ist (oder wenn die eigene Inneneinrichtung sowieso schon aus den Möbeln des schwedischen Hauses besteht). Denn in sehr ansprechender Umgeben kann man hier frei aus dem Ikea-Katalog aussuchen, welche abgefahrenen Desing-Ideen vorgenommen werden können.

Die dritte Empfehlung ist roomeon für Mac und Windows. Vom Grundriss über Leitungen, Zugänge, Fenster bis zu Lichteffekten im 3D bild bietet die kostenlose Software ein schönes Spielfeld.

Mit der Möblierung ist es natürlich noch nicht getan, wenn man sich zuhause fühlen will. Um ein Zimmer umzugestalten, bieten sich auch Acessoires und die Gestaltung der Wände an. Neben Postern und Fotos kann man sich auch gleich Großformatiges leisten, beispielsweise Leinwandbilder bei Wandbilder XXL, oder das eigene Motiv mit Hilfe von PosteRazor auf mehrere A4-Seiten aufteilen und einfach als “Starschnitt” einzeln ausdrucken.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz