Apple testet Updates für Safari, QuickTime 7 und Pro-Apps

Florian Matthey
4

Apple lässt einige ausgewählte Benutzer in diesen Tagen drei verschiedene Updates für die hauseigene Software testen – Safari 4.0.5, QuickTime 7.66 und ein Pro Applications Update für Final Cut Studio und die anderen Profi-Anwendungen.

Safari 4.0.5 soll nach Informationen AppleInsiders ein JavaScript-Problem beheben, das Safari 4.0.4 geschaffen hatte. Außerdem haben die Entwickler einen weiteren Teil des Codes in die Rendering-Engine WebKit verfrachtet, um eine bessere Unterstützung über mehrere Plattformen hinweg zu garantieren. Zudem soll das Update die HTML5-Video-Leistung verbessern, Top Sites schneller laden lassen, die JavaScript-Leistung und die Ladezeiten von YouTube verbessern und der Safari-Browser soll weniger Arbeitsspeicher beanspruchen. Ein verbesserter Plug-in-Manager soll eine kürzere Ladezeit für Plug-ins mit sich bringen und dafür sorgen, dass Erweiterungen wie Adobe Flash den Browser selbst seltener abstürzen lassen.

QuickTime 7.66 soll eines der letzten Updates für QuickTime 7 sein und Bugs beheben und die Leistung und Sicherheit der Software verbessern. Das Pro Applications Update trägt den Codenamen “Iron Man” und sollte ursprünglich bereits in der letzten Woche erscheinen. Inhaltliche Details benennt AppleInsider nicht.

Externe Links

Weitere Themen: Apps

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz