Die fabelhafte Welt der Safari-Erweiterungen (Update: Anleitung)

Tizian Nemeth
31

Neben all den neuen Funktionen in Safari 5 geht eine beinahe unter: das neue System der Erweiterungen. Die Möglichkeit, kleine Programme im Apple-Browser zu integrieren, könnte  die beliebteste Neuerung in Safari 5 werden. Denn bereits jetzt gibt es zahlreiche Erweiterungen für den Browser.

Jonas Wisser sammelt beispielsweise in seinem Tumblr-Blog Safari 5-Erweiterungen. In der Liste finden sich unter anderem solche für Entwickler, aber auch für neue Browserfunktionen und zur Veränderung des Layouts.

Zwar hat Apples Browser schon früher Plug-ins unterstützt, aber bislang fehlte dem System eine einfache Methode, Erweiterungen zu installieren und zu verwalten. Und auch den Entwicklern von Plug-ins hat Apple das Leben bis zur Veröffentlichung von Safari 5 nicht leicht gemacht. Musste man bislang Plug-ins in den Programmiersprachen C, C++ und Objective-C erstellen geht es nun in HTML, CSS und JavaScript.

Einen guten Überblick über die bisher rund 40 verfügbaren Erweiterungen gibt es beim Kollegen von Apfelquak.

Übrigens: Wer Erweiterungen in seinen Safari-Browser einbauen will, muss zuvor diese Möglichkeit zuvor aktivieren.

Das geht so:

——-

Schritt 1: Im Menü “Safari” den Unterpunkt “Einstellungen…” öffnen.

——

Schritt2: Unter dem Punkt “Erweitert” die Checkbox “Menü ‘Entwickler’ in der Menüleiste anzeigen” anhaken.

——

Schritt 3: Fenster schließen und im nun neu hinzu gekommenen Menüpunkt “Entwickler” den Unterpunkt “Erweiterungen aktivieren” klicken.

——

Schritt 4: “Einstellungen…” erneut öffnen. Dort sieht man jetzt in der Leiste den neuen Menüpunkt “Erweiterungen”.

——

Lädt man nun eine Erweiterung auf seinen Rechner und klickt auf die Datei doppelt, wird die Erweiterung automatisch im Safari-Browser aktiviert.

Weitere Themen: Update

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });