Mobile Browser: Safari vor Android-Geräten und umgekehrt

von

Je nachdem, welche Netzwerke man betrachtet, lag im 3. Quartal 2012 entweder Apples Safari für iOS unter den mobilen Browsern vorn, oder der Google Webkit Browser. Im Mobilfunknetz surfen die meisten User mit Android. Betrachtet man die Daten aber aus einer anderen Perspektive, liegt Apple vorne.

Mobile Browser: Safari vor Android-Geräten und umgekehrt

Akamai, einer der führenden Anbieter von Online-Anwendungen, sammelt die über die Seiten seiner Kunden laufenden Daten und fasst sie in regelmäßigen Analysen zusammen. Daraus ergab sich für die Monate Juli bis September 2012: Im mobilen Netz schlug Android Webkit den mobilen Safari mit 37,6 zu 35,7 Prozent.

Ein etwas anderes Bild bietet sich beim Blick auf das Surfverhalten mit mobilen Geräten in anderen Netzen — also vor allem im Wi-Fi. Plötzlich ist nämlich der Safari vorn und zeichnet für um die 60 Prozent allen Traffics von Mobilgeräten verantwortlich.

 

Androids Webkit ist hier vergleichsweise abgeschlagen mit durchschnittlichen 23,1 Prozent.

Etwas aktuellere Werte findet man bei Akamai IO. Dort zeigt sich für die letzten 30 Tage ein geringer Vorsprung für Googles Webkit-Browser mit derzeit 25,8 Prozent vor dem mobilen Safari mit 23,8. Allerdings sind hier auch die Anteile der Desktop-Browser enthalten, der Wert ist also nur bedingt mit dem obigen für das 3. Quartal 2012 vergleichbar.

Bezieht man alle Netzwerke ein und missachtet die traditionellen Desktop-Browser wie Internet Explorer, Chrome oder Safari, liegt ebenfalls der mobile Safari vorne. Die Spitzen in der Grafik stehen für die Wochenenden der letzten 30 Tage.

Das lässt den Schluss zu, dass iOS-User vor allem am Wochenende viel in nicht-mobilen Netzen surfen. Vermutlich zu Hause im eigenen Wi-Fi. Androids Webkit ist zwar auch hier vertreten, aber mit verhältnismäßig geringerem Anteil. Im Übrigen übernehmen hier natürlich die Desktop-Riesen Internet Explorer (mit viel Abstand), Chrome und Firefox die ersten Plätze.

(via appleinsider.com, Quelle: akamai.com)

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz