OS X 10.7.1: Erstes Update für Lion behebt Probleme mit Safari-Videos, Audio-Ausgabe, WLAN und mehr

Florian Matthey
26

Apple hat mit OS X 10.7.1 ein erstes Wartungsupdate für OS X Lion veröffentlicht. Das Update behebt einige Bugs des Betriebssystems – unter anderem in den Bestandteilen Safari, Audio-Ausgabe, WLAN-Verbindungen und dem Migrationsassistenten.

So kann es mit OS X Lion vor dem Update unter anderem passieren, dass sich das System aufhängt, wenn der Benutzer ein Video in Safari abspielt. Die Audio-Ausgabe konnte derweil komplett ausfallen, wenn der Benutzer Ton über ein HDMI- oder ein optisches Kabel überträgt. Außerdem hat Apple die Zuverlässigkeit von WLAN-Verbindungen verbessert und ein Problem behoben, das den Migrationsassistenten von der gewünschten Datenübertragung abhielt.

Außerdem gibt es spezielle Neuerungen für das MacBook Air und den Mac mini der jüngsten Generation: Das Update behebt beim MacBook Air einen Bug, das den Rechner hochfahren lassen konnte, wenn der Benutzer das Netzgerät verbindet. Außerdem hat Apple ein Problem behoben, das das Display flackern lassen konnte. Beim Mac mini gab es wiederum einen Bug, der dazu führen konnte, dass der SD-Karten-Slot beim Einsatz von SD- und SDHC-Karten nicht bei voller Geschwindigkeit läuft.

Wer die Server-Tools* von OS X Lion installiert hat, erhält ein entsprechendes Server-Update auf OS X 10.7.1, das die Zuverlässigkeit des Apple File Service verbessert.

Die Standard-Ausführung des Updates ist 17,4 Megabyte groß, die Version für die neuen MacBook-Air- und Mac-mini-Modelle wiegt 68 Megabyte. Die Updates sind sowohl über die Softwareaktualisierung des Betriebssystems als auch Apples Support-Download-Website erhältlich.

Bereits in absehbarer Zeit könnte OS X Lion 10.7.2 erscheinen, das Entwickler bereits testen können. Das zweite Lion-Update wird das System auf die Anbindung an Apples iCloud vorbereiten.

Weitere Themen: Wlan, Update

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz