Skim

Sven Kaulfuss

Skim ist mehr als nur ein einfacher PDF Reader, beinhaltet es doch eine Vielzahl von nützlichen Notizfunktionen. Merkmale die die Standard PDF-Viewer wie Adobe Reader oder aber auch die Apple Vorschau unter Mac OS X so nicht bieten können. Die Freeware präsentiert das geöffnete PDF zunächst übersichtlich in einer dreispaltigen Ansicht.

Ähnlich wie bei Apples Vorschau erhält man vorab in der linken Spalte eine Miniaturübersicht der einzelnen Seiten, mittig befindet sich das eigentliche Dokument. Die rechte Spalte anderseits zeigt in protokollarischer Reihenfolge die jeweiligen Notizen, Hervorhebungen und Markierungen inkl. Seitenzahl. Mit einem einfachen Klick springt man direkt zur gewünschten Stelle mit den Anmerkungen. Um den Text in dieser Weise zu bearbeiten bietet Skim verschiedene Optionen. So lassen sich Textnotizen erfassen, farbige Kreise oder Rechtecke dienen der Markierung und können mit dazugehörigen Bemerkungen ergänzt werden, aber auch Unter- und Durchstreichungen sind möglich. Darüber hinaus verwaltet Skim ebenso Lesezeichen (Bookmarks) die eine einfache Navigation innerhalb langer PDF-Dateien ermöglicht. Für den schnellen Blick verfügt Skim auch über eine Lupe, somit erhält man einen genaueren Blick auf einzelne Textpassagen, ohne gleich das gesamte Dokument vergrößern zu müssen. Aber auch eine einfache Präsentationsmöglichkeit inkl. einer Vielzahl von Übergängen stellt für Skim kein Problem dar. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mit Skim vor allem die wissenschaftliche Arbeit mit Texten, bspw. während des Studiums effizienter wird. Nun muss man nicht mehr gleich den gesamten Text ausdrucken um persönliche Anmerkungen festzuhalten. Allein dafür lohnt sich der kostenlose Download der Software bestimmt.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz