Handy als Webcam: So macht ihr euer Android-Smartphone fit für den Videochat

Thomas Kolkmann

Wenn ihr keine funktionierende Webcam mehr habt oder die integrierte Kamera in eurem Laptop euch qualitativ einfach nicht überzeugen kann, könnt ihr auch einfach euer Android-Handy als Webcam nutzen. In diesem Ratgeber zeigen wir euch, wie ihr mit einer Webcam-App euer Smartphone zur Webcam macht.

Videotelefonie ist etwas wunderbares: Wenn man seine alten Freunde schon lange nicht mehr gesehen hat oder für längere Zeit von seinen Liebsten getrennt ist, kann man sich so auch über große Distanzen, egal wo man in der Welt gelandet ist, trotzdem sehen. Mimik und Gestik tragen viel zum Verständnis unserer Kommunikation bei, was beim normalen Telefonat aber verloren geht. Aber extra eine Webcam kaufen, ist heutzutage eigentlich gar nicht mehr nötig, wenn man ein Smartphone hat.

45.664
5 Gründe Skype zu benutzen

Handy als Webcam mit DroidCam (Android)

DroidCam
Um euer Handy als Webcam zu nutzen braucht ihr nur eine entsprechende Webcam-App und auf dem Rechner einen entsprechenden Client. In diesem Ratgeber nutzen wir hierfür die kostenlose App DroidCam. Die App lässt euch euer Handy über USB oder WLAN als Webcam nutzen, dazu könnt ihr über den Browser auf die Kamera zugreifen. Der Client ist aktuell für Windows und Linux (Prototyp) erhältlich.

DroidCam Wireless Webcam
Entwickler: Dev47Apps
Preis: Free

Entwickler Dev47Apps bietet darüber hinaus auch die Kaufversion DroidCamX an, die mit 4,25 Euro zu Buche schlägt und folgende Zusatzfeatures bietet:

  • 720p Video im HD-Modus.
  • FPS-Boost (mehr Bilder pro Sekunde).
  • Kamera-Steuerung: Blitz, Autofokus, Zoom und weitere Funktionen.
  • Weitere Funktionen des Windows-Clients: Bild spiegeln & umdrehen, Kontrast- & Helligkeitseinstellungen.
DroidCamX Wireless Webcam Pro
Entwickler: Dev47Apps
Preis: 4,29 €
Kostenlos telefonieren mit VoIP: Die besten Apps für Android und iPhone GIGA Bilderstrecke Kostenlos telefonieren mit VoIP: Die besten Apps für Android und iPhone

Handy als Webcam nutzen -  So geht’s

Um euer Smartphone als Webcam über WLAN zu nutzen, müsst ihr ganz einfach wie folgt vorgehen:

  1. Handy als Webcam WiFi DroidCam
    Installiert DroidCam auf dem Android-Smartphone, welches ihr als Webcam nutzen wollt.
  2. Ladet den aktuellen Windows-Client von der Hersteller-Website herunter und installiert ihn.
  3. Startet den Client auf eurem PC und die Webcam-App auf eurem Smartphone.
  4. DroidCam sollte euch nun auf eurem Handy eine Wifi IP und den DroidCam Port anzeigen.
  5. Tragt diese Daten in die Eingabefelder des PC-Clients ein.
    Handy als Webcam DroidCam Client
  6. (Optional) Wählt aus, ob ihr Video oder ebenfalls Audio übertragen wollt.
  7. Klickt auf Start.
  8. Nun sollte die Videoübertragung funktionieren und euer Handy als Webcam zu benutzen sein.

Nun müsst ihr nur noch DroidCam in Skype oder dem von euch präferierten Videochat-Programm als Webcam anwählen und schon sollte der Videotelefonie nichts mehr im Wege stehen.

DroidCam über USB

Wenn ihr sowieso am Rechner sitzt, könnt ihr natürlich auch einfach das Handy per USB als Webcam nutzen. Dazu müsst ihr folgendermaßen vorgehen:

  1. Aktiviert die Entwickleroptionen in eurem Android-Smartphone.
  2. Schaltet USB-Debugging in den Entwickleroptionen ein.
  3. Schließt euer Smartphone mit einem USB-Kabel an euren PC an.
  4. Startet DroidCam auf eurem Smartphone und den Client auf eurem PC.
    Handy als Webcam DroidCam USB
  5. Geht im PC-Client auf den Reiter USB und klickt auf Start.

Tablet/Smartphone als Überwachsungskamera, Babyphone etc.

Wenn ihr euer Handy oder Tablet gar nicht zur Videotelefonie benötigt, sondern um ein Einblick in einen bestimmten Raum eurer eigenen vier Wände zu bekommen, gibt es noch eine etwas einfachere Methode – vorausgesetzt ihr habt eine Fritz!Box als Router. Mit dieser und der Fritz!App Cam könnt ihr euer Android-Gerät nämlich ganz schnell zur Überwachsungskamera machen und so beispielsweise die Vierbeiner zu Hause oder das Baby im Kinderzimmer im Auge behalten.

FRITZ!App Cam
Entwickler: AVM GmbH
Preis: Free

Dazu müsst ihr einfach nur die Fritz!App Cam auf das jeweilige Smartphone oder Tablet installieren und aktivieren. Danach könnt ihr mit jedem internetfähigen Gerät, welches einen Browser besitzt, innerhalb eures Netzwerks per IP-Adresse und Port auf die Kamera des Android-Geräts zugreifen. Wenn ihr auch unterwegs auf die Kamera Zugriff haben wollt, könnt ihr wahlweise die MyFRITZ!-Freigabe aktivieren und so über die eigene MyFRITZ!-Adresse im Browser per http(s) auf die Bilder der Kamera zugreifen. Auch wenn die Adresse nicht öffentlich ist, empfiehlt es sich hier jedoch dringend ein Passwort zu setzen, um den Zugriff Dritter zu vermeiden.

Bildquellen: dev47apps, AVM

Weitere Themen: Play Store, Microsoft

Neue Artikel von GIGA ANDROID